- Anzeigen -

Produktentwicklung und REACH-Compliance


Einhaltung von Umweltschutzauflagen: Datenerfassung, Analyse und Protokollierung vom Beginn der Produktentwicklung bis zur Entsorgung und Wiederverwertung verbessern
Strategische Akquisition vereinfacht Einhaltung von internationalen Umweltschutzrichtlinien wie den EU-Verordnungen REACH, EU-RoHS, WEEE, ELV oder China-RoHS


Anzeige

(01.04.09) - PTC (Nasdaq: PMTC), Anbieterin von Softwarelösungen für die Produktentwicklung (PLM), hat die Synapsis Technology, Inc. übernommen. Das in Pennsylvania, USA, ansässige Unternehmen entwickelt und vertreibt IT-Lösungen zur Einhaltung von Umweltschutzauflagen. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen wie Cisco, Delphi, GE, IBM, Microsoft, Motorola, Sony Ericsson oder Visteon. Durch diese strategische Akquisition erweitert PTC ihr Portfolio für nachhaltige Produktentwicklung und erleichtert Fertigungsunternehmen die Einhaltung von internationalen Umweltschutzvorschriften.

PTC hat die patentierte Synapsis-Technologie unter dem Produktnamen "InSight Environmental Compliance" in sein Produktentwicklungssystem integriert. Die Lösung erlaubt die Nachverfolgung von Produktkomponenten auf der Substanz-, Werkstoff-, Bauteile- und Produktebene. Auf diese Weise lassen sich die Datenerfassung, Analyse und Protokollierung vom Beginn der Produktentwicklung bis zur Entsorgung und Wiederverwertung deutlich verbessern.

Mit Hilfe von "InSight Environmental Compliance" lassen sich beispielsweise Konzentrationen von chemischen Inhaltsstoffen über das gesamte Produktportfolio eines Unternehmens in kürzester Zeit zuverlässig ermitteln und gegen zulässige Höchstwerte abgleichen. Ausgestattet mit diesen Funktionalitäten unterstützt Synapsis Fertigungsunternehmen nachhaltig bei der Einhaltung von internationalen Umweltschutzauflagen wie den EU-Richtlinien REACH, EU-RoHS, WEEE, ELV oder China-RoHS.

Die Einhaltung von Umweltschutzauflagen und die Anforderungen an eine grüne Produktentwicklung erlangen über sämtliche Branchen hinweg zunehmend an Bedeutung. Folglich fordern immer mehr Fertigungsunternehmen eine ausbaufähige IT-Plattform, die die Einhaltung von Umweltschutzauflagen in der Produktentwicklung unterstützt.

Die EU-Chemikalien-Verordnung REACH ist die jüngste in einer rasant wachsenden Liste weltweit erlassener Umweltschutzverordnungen. Unternehmen, die in der Europäische Union herstellen oder in die EU importieren, unterliegen einer Registrierungspflicht für gefährliche Substanzen in ihren Produkten. Die Liste der sogenannten kritischen SVHC-Substanzen umfasst derzeit bis zu 3.000 verschiedene Chemikalien, deren Registrierung und Nachweis Voraussetzung für den Markteintritt sind und die mit Hilfe von InSight Environmental Compliance im Produktportfolio eines Unternehmens schnell und zuverlässig ermittelt werden können.

"Die Einhaltung behördlicher Umweltschutzvorschriften stellt für Kunden aus allen Industriebranchen eine zunehmende Herausforderung dar. Die stetig wachsende Zahl und Ausdehnung neuer Vorschriften erhöht die Komplexität der Produktentwicklung", kommentiert James E. Heppelmann, Chief Operating Officer (COO) und President, PTC. "Die innovative Technologie von Synapsis ergänzt das Produktentwicklungssystem von PTC hierzu optimal. Der große Nutzen für Fertigungsunternehmen liegt darin, dass sie weltweit geltende Umweltschutzanforderungen wesentlich leichter erfüllen können."

"Zahlreiche führende Unternehmen haben die Synapsis-Technologie bereits als Standard eingeführt, um die RoHS-, ELV- und REACH-Konformität ihrer Produkte sicher zu stellen. Entscheidendes Kriterium ist unser patentiertes Analysekonzept, das die exaktesten Ergebnisse aller derzeit erhältlichen Lösungen bietet", ergänzt Andrew Wertkin, Chief Technology Officer und Mitbegründer von Synapsis. "Die Einbindung der Synapsis-Technologie in das Produktentwicklungssystem von PTC schafft eine leistungsfähige Kombination, mit der sich die Einhaltung von Vorschriften in den gesamten Produktlebenszyklus einflechten lässt."

Glossar
REACH-EU-Verordnung:
Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals / Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe
EU-RoHS, EU-Verordnung: Restriction of the use of certain hazardous substances / Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe
WEEE EU-Verordnung: Waste Electrical and Electronic Equipment / Elektro- und Elektronikalt-/schrottgeräte
ELV EU-Verordnung: End of Life Vehicles / stoffliche Verwertung von Kraftfahrzeugen durch Recycling
China-RoHS-China: chinesisches Umweltschutzgesetz analog zu EU-RoHS
SVHC: Substances of very high concern / besonders besorgniserregende Stoffe

Verfügbarkeit
Die Lösungen von Synapsis können ab sofort über PTC bezogen werden. In Kürze wird PTC zudem weitere Einzelheiten zur Zeitplanung und Verfügbarkeit einer Integration in seine Daten- und Prozessmanagement-Lösung Windchill bekannt geben. PTC behält sich das Recht vor, den Termin der Produktfreigabe bzw. Integration sowie die Verfügbarkeit von Leistungsmerkmalen oder Funktionen bei Bedarf zu ändern. (Synapsis: PTC: ra)

Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeigen -


Meldungen: Chemische Industrie

Sicherstellung der REACH-Compliance Die tec4U Ingenieurgesellschaft mbH us Saarbrücken ist spezialisiert auf die Umsetzung der "Material Compliance"-Anforderungen von Unternehmen. Ein sehr wesentlicher und bedeutender Bestandteil dieses Themenkomplexes ist die REACH-Compliance (Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien). tec4U hat bereits 4000 Lieferantenbewertungen sowie diverse REACH-Workshops durchgeführt und so ihre Kunden unter anderem im Rahmen der (Vor-)registrierung erfolgreich unterstützt. Die aus der REACH-Verordnung resultierenden Pflichten hören jedoch nicht mit der Registrierung auf.

Chemie: Überwachung globaler Gesetzesvorschriften Atrion International gibt die Veröffentlichung der nächsten Generation von "RegDBOnline" bekannt, einem Informationsportal für Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Transport. Das Portal wurde für Benutzer entwickelt, die sich mit der Implementierung von Governance, Risk und Compliance (GRC)-Strategien befassen. Es vereinfacht die Überwachung der komplexen globalen Gesetzesvorschriften durch eine umfangreiche und zentrale Datenbank aktueller Regierungs- und Branchenrichtlinien. Die Anwendung bietet leistungsstarke Suchfunktionen in 44 Sprachen und eine Content-Datenbank mit über 314 Chemikalien und weltweiten Verordnungen.

Implementierung des Global Harmonisierten Systems Atrion International gibt die allgemeine Veröffentlichung ihres "Intelligent Authoring (IA) Service Pack 2" (SP2) bekannt, das die neue Verordnung der EU zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung (CLP-Verordnung) von Stoffen und Gemischen unterstützt. Die CLP-Verordnung, die im Januar 2009 in Kraft trat, stellt die europäische Implementierung des Global Harmonisierten Systems (GHS) zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien dar.

Ganzheitlicher GRC-Ansatz für die Pharma-Industrie Die im Dezember 2008 ins Leben gerufene Oracle-Partner-Solution "Community Governance, Risk & Compliance" (GRC) hat nun spezielle Angebote für Kunden aus der Pharma-Industrie und dem Mittelstand entwickelt. In der "Oracle Solution Partner Community GRC" sind Oracle Partner zusammengefasst, die das Produktangebot von Oracle um spezifisches Know-how für Governance, Risk und Compliance ergänzen.

Produktentwicklung und REACH-Compliance PTC (Nasdaq: PMTC), Anbieterin von Softwarelösungen für die Produktentwicklung (PLM), hat die Synapsis Technology, Inc. übernommen. Das in Pennsylvania, USA, ansässige Unternehmen entwickelt und vertreibt IT-Lösungen zur Einhaltung von Umweltschutzauflagen. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen wie Cisco, Delphi, GE, IBM, Microsoft, Motorola, Sony Ericsson oder Visteon. Durch diese strategische Akquisition erweitert PTC ihr Portfolio für nachhaltige Produktentwicklung und erleichtert Fertigungsunternehmen die Einhaltung von internationalen Umweltschutzvorschriften.

GHS-Compliance für Chemiekalienhersteller Atrion International hat bekanntgegeben, dass ihre "Product Compliance Solution" das "Global Harmonisierte System" (GHS) weiterhin voll unterstützt. Die Lösung automatisiert die Erstellung von globalen konformen und mehrsprachigen Sicherheitsdatenblätter (MSDS/SDS), Kennzeichnungen, Gefahrstoffübersichten sowie von Dokumenten wie beispielsweise Transportunterlagen und Lagerhaltungsberichten. Die wichtigsten Funktionen der Lösung ermöglichen internationalen Formulierern und Herstellern das Erstellen von GHS-konformen Dokumenten mit nur geringem Einsatz von IT- und EH&S-Ressourcen oder zusätzlichem Content-Aufwand.

Bestehende Klassifizierungen GHS-konform umwandeln Am 20. Januar 2009 tritt das Global Harmonisierte System zur Klassifizierung und Etikettierung von Chemikalien (GHS) auch in der Europäischen Union in Kraft (EG 1272/2008). Damit die betroffene Industrie marktfähig bleibt, hat TechniData ihre Content-Lösung "TechniData CLEO" für "SAP EH&S" erweitert und bietet mit dem Inkrafttreten des Gesetzes die geforderten Inhalte an.

Chemieunternehmen, Umweltauflagen und Compliance Atrion International veröffentlichte die Version 4.1 von "Intelligent Authoring" (IA), einem Teil der "Atrion Product Compliance Solution". Die neue Version enthält wichtige Aktualisierungen des "Managed Regulatory Content", um mit Rezepturen arbeitenden Unternehmen die regionale Produktkonformität zu erleichtern. Hinzugefügt wurden unter anderem die regionalen GHS-Kriterien von Taiwan, Thailand und Neuseeland sowie bedeutende, spezifische Aktualisierungen von Gesetzesvorschriften und Verordnungen für die Branchen Farben und Beschichtungen sowie Geschmacks- und Duftstoffe.

REACH-konforme Sicherheitsdatenblätter erstellen TechniData unterstützt SAP-Anwender, Sicherheitsdatenblätter REACH-konform zu erstellen und zu versenden. Hierzu hat der Compliance-Management-Spezialist die Software-Anwendung "SAP Environment, Health & Safety" (SAP EH&S) entsprechend erweitert. Das ausgelieferte Release umfasst Anpassungen für den Eigenschaftsbaum und die Hilfetexte.

"SAP REACH Compliance" hat Marktreife "SAP REACH Compliance" von TechniData hat die obligatorische Ramp-up-Phase erfolgreich abgeschlossen. SAP bestätigte, dass die Softwareanwendung die strengen Richtlinien für eine Produkteinführung erfüllt.

Autor / Quelle (abcd) der Beiträge siehe Angaben in Klammern vor Doppelpunkt: (abcd:)