- Anzeige -

Sie sind hier: Home » Services » Outsourcing/Outtasking

On Demand-Lösung für "Spend Management"


Software as a Service: Umfassendes Vertragsmanagement - Einhaltung von Reise- und Spesenrichtlinien - Einkauf komplexer Dienstleistungen
Aktive Compliance-Tools unterstützen Unternehmen über die einfache Erstellung von Vertragsdokumenten und Dokumentarchivierung hinaus, eine strengere Vertragseinhaltung sicherzustellen


(07.03.08) - Ariba, Anbieter von Spend Management-Lösungen, stellte eine On Demand-Version für Spend Management-Lösungen vor. Mit ihr sollen Einsparungen auch über den Einkaufsbereich hinaus realisiert werden können wie z.B. im Bereich Finanzen oder in der Rechtsabteilung und im Personalwesen.

Vertragsverhandlungen und -management sind beispielsweise funktional übergreifende Tätigkeiten im Unternehmen und nicht allein auf den Einkauf beschränkt. Mit optimierten Funktionen sowohl für die Einkaufs- wie auch Verkaufsseite ermöglicht "Ariba Contract Management" die kollaborative Erstellung und Verwaltung von Verträgen abteilungsübergreifend über Vertrieb, Marketing, Immobilienverwaltung, Rechtsabteilung, Einkauf oder IT hinweg. Aktive Compliance-Tools unterstützen Unternehmen über die einfache Erstellung von Vertragsdokumenten und Dokumentarchivierung hinaus, eine strengere Vertragseinhaltung sicherzustellen. Unabhängig von ihren ERP- oder Backend-Einkaufssystemen können Unternehmen so maximal von den ausgehandelten Verträgen profitieren.

Netzwerk-basierte Kollaboration und Finanzierungslösungen
Gerade in wirtschaftlich unruhigen Zeiten ist es wichtig, dass Einkäufer und Lieferanten an einem Strang ziehen, um Stabilität und Sicherheit der Zusammenarbeit zu gewährleisten. Um die Zusammenarbeit weiter zu optimieren bietet Ariba jetzt über das "Ariba Supplier Network" einen direkten Zugriff auf die bankneutralen Third-Party-Finanzierungslösungen von Orbian. Diese ermöglichen es der einkaufenden Abteilung Kosteneinsparungen und bessere Verhandlungsbedingungen zu erzielen. Gleichzeitig bekommen Lieferanten Sicherheit hinsichtlich der Zahlungsfrist und der Rechnungshöhe.

Mit den im Netzwerk eingebetteten Tools zum Diskont-Management können die Lieferanten zudem ihre Bargeld-Forderungen effektiver steuern, indem sie ihren Geschäftspartnern für frühzeitige Zahlungen entsprechende Anreize bieten. Mit über 160.000 registrierten Lieferanten in 115 Ländern, die jährlich Transaktionen im Wert von mehr als 100 Milliarden Dollar abwickeln, ist das Ariba Supplier Network eines der weltweit größten Netzwerke für Geschäftstransaktionen. Mit Ariba Supplier Connectivity können Unternehmen, die ERP- oder sonstige auch Ariba-fremde Einkaufsanwendungen einsetzen, reibungslos mit dem Ariba-Netzwerk verbunden werden und von dessen Vorteilen profitieren.

Einkauf komplexer Dienstleistungen
Unternehmen wollen vermehrt Einsparpotenziale realisieren, die sich durch das effektive Einkaufs-Management einer Reihe von Dienstleistungen ergeben können. Die "Best Practice"-Prozesse im "Ariba Services Procurement"-Tool unterstützen Unternehmen jeder Größenordnung dabei, wichtige Abläufe im Spend Management Prozess zu automatisieren und die interne Vertrags-Compliance gerade bei komplexen Dienstleistungssparten zu steigern. So können Kosten reduziert und das insgesamt erfasste und kontrollierte Ausgabenvolumen erhöht werden. Als On Demand-Version kann die Lösung problemlos an ERP-Systeme und nicht-Ariba-Einkaufsanwendungen angebunden werden.

Reichhaltiger Procurement Content
Der "Ariba Procurement Content Server" bietet, über alle Warengruppen hinweg, eine einheitliche Bestellquelle mit einer intuitiv zu bedienenden Suchumgebung. Die Kombination aus bewährter Technologie, umfassendem Fachwissen und Experten-Services ermöglicht es Unternehmen, umgehend die Einhaltung von Einkaufsrichtlinien über Warengruppen hinweg umzusetzen, unabhängig davon, welches ERP-System im Einsatz ist. Als neutraler Service auf Abonnement Basis eliminiert Ariba Procurement Content die Herausforderungen von Punkt-zu-Punkt-Integration, multiplen Datenformaten und Content Management und stellt Vertrags-Compliance sicher.

Einhaltung von Reise- und Spesenrichtlinien
Die verschärften Richtlinien hinsichtlich Geschenke und Bewirtung für unternehmensexterne Personen stellen viele Unternehmen vor große Herausforderungen hinsichtlich der Compliance. Mit Hilfe der neuen Reporting Funktionen der "Ariba Travel und Expense"-Lösung können der Einkauf von Präsenten und die Ausgaben für die Bewirtung für potentielle und bestehende Kunden sowie andere unternehmensfremde Personen genau nachverfolgt werden. Auf die gesammelten Daten kann einfach und auch unternehmensübergreifend zugegriffen werden, so dass ein einheitliches und genaues Reporting sichergestellt werden kann. (Ariba: ra)


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Outsourcing / Outtasking

  • Angebotsmanagement für Handwerker

    Ein Angebot zu erstellen erfordert viel Zeit und Hingabe. So jedenfalls stellt sich der Alltag eines kleinen oder mittelständischen Handwerksbetriebs dar. Materialpreise müssen recherchiert und alles genauestens kalkuliert werden - eine mühevolle Aufgabe, die nicht selten in einer Absage mündet. Das bedeutet verlorene Arbeitszeit, die keiner bezahlt. Für diesen aufwändigen Bestandteil des Handwerkerdaseins würde sich manch einer eine Lösung wünschen. Die gibt es jetzt, dank Revowerk, einem professionellen Dienstleister für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe, die ihren ungeliebten Papierkram hierhin outsourcen können.

  • Compliance bei elektronischer Rechnungslegung

    Die Regify-Unternehmensgruppe hat ihren Dienst für die rechtskonforme elektronische Rechnungslegung "regibill" für die Nutzung durch klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) optimiert. Während größere Firmen Registrierung und Versand von PDF-Rechnungen per regibill bei größeren Rechnungsmengen direkt in ihren Dokumentenoutput integrieren, steht kleineren Firmen der "regibill desktop" als Lösung zur Verfügung, die keinerlei Integration erfordert. "Firmen können individuell für jede einzelne Rechnung festlegen, ob sie als e-Rechnung oder papierbasiert versendet wird", führt Volker Schmid, CTO der Regify-Gruppe aus. "Dazu hinterlegen sie in der PDF-Rechnung einfach die E-Mail-Adresse des Rechnungsempfängers. So wird automatisch der elektronische Versand initiiert."

  • Gesetzlich verordnetes Chaos?

    Mit den Änderungen, die die Bundesregierung für das Jahr 2011 beschlossen hat, kehrt in den meisten Personalabteilungen Verunsicherung ein: Die neuen Vorgaben nach dem ELENA-Verfahren – wie die ausschließlich elektronische Beantragung von Krank-Erstattungen, Mutterschaftsgeld und Beschäftigungs-verboten – sowie das Zahlstellenverfahren führen dazu, dass in vielen Unternehmen ein erhöhter Schulungs- und Zeitaufwand für die Abwicklung der monatlichen Abrechnung eingeplant werden muss.

  • E-Mail-Service: Nachweisbarer E-Mail-Versand

    Reg-E-Mail will mit einem neuen Verfahren für digitale Einschreiben Unsicherheiten sowie technische und bürokratische Hürden im E-Mail-Verkehr beseitigen. Das Verfahren setzt auf dem traditionellen E-Mail-Verfahren – und damit einem bekannten und akzeptierten organisatorischen Ablauf – auf, erweitert es jedoch in einfacher und transparenter Weise um eine elektronische Empfangsbestätigung sowie eine Archivierung des Transaktionsprotokolls. Anwender können auf Zusatzsoftware sowie spezifische Einstellungen verzichten und sind nicht an geschlossene Benutzergruppen gebunden wie bei anderen Anbietern.

  • Compliance beim e-Invoicing mit dem Ausland

    Wieder einmal gibt es Änderungen bei den gesetzlichen Bestimmungen für e-Invoicing mit dem Ausland. Crossgate hat ihr Portfolio sofort angepasst und bietet ab sofort eine neue e-Invoicing-Lösung, die die Echtzeit-Integration mit Argentiniens Administración Federal de Ingresos Públicos (AFIP) beinhaltet. Die vollintegrierte Lösung unterstützt SAP-Kunden bei der Umsetzung der neuen gesetzlichen Bestimmungen für e-Invoicing in Echtzeit beim Im- und Export.

  • Freiwillige Optierung zur Umsatzsteuer

    Die Fiducia IT AG unterstützt ihre Kunden ab sofort bei der Verrechnung und Buchung der abzugsfähigen Vorsteuer. Was bisher viel Handarbeit und das Führen von Excel-Tabellen bedeutete, läuft jetzt mit dem Bankverfahren "agree" automatisch. Vorteile für die Kunden: Ein deutlicher Mehrertrag und Zeiteinsparung durch den Wegfall des bürokratischen Aufwands.

  • Vertrauliche Bankdaten sicher verschicken

    Mit dem neuen regify-Service der Fiducia IT AG können vertrauliche Unterlagen jetzt auch online sicher verschickt werden. Laut Gesetzgeber dürfen Banken ihre Angebote, Verträge oder andere personenbezogene Daten nämlich nicht als normale E-Mail an Kunden oder andere Banken versenden.

  • Compliance bei der E-Mail-Archivierung

    Die revisionssichere und GDPdU-konforme Lösung für die E-Mail-Archivierung "eleven Archiving" ist eine eleven-Eigenentwicklung und jetzt als ausgelagerter Managed Service verfügbar. Sie ist laut Anbieterangaben für Unternehmen jeder Größe geeignet.

  • Geschäftsprozess-Management als Service

    Iron Mountain erweitert ihr umfassendes Portfolio aus Services und Lösungen für das Informationsmanagement um einen neuen Unternehmensbereich: Geschäftsprozess-Management.

  • Neue NF-e 2.0-Auflagen in Brasilien

    Schon wieder gibt es eine Gesetzesänderung bei den Zollbestimmungen in einem südamerikanischen Land: Brasilien präsentierte vor kurzem einen 200-seitigen Katalog mit Nachbesserungen zur erst unlängst erlassenen "Notal Fiscal Electrônica". Unternehmen sind gut beraten, der "Novellierungs-Wut" der südamerikanischen Handelspartner mit einer flexiblen e-Invoicing-Lösung zu begegnen, sagt Crossgate.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen