Sie sind hier: Home » Services » Outsourcing/Outtasking

Bearbeitung und Überwachung von Steuervorgängen


Erstellung der Körperschafts- und Gewerbesteuererklärung inklusive Gewerbesteuerzerlegung - Konsolidierte Auswertungen auf Knopfdruck
Effizienzprobleme beheben: Hilfen für Steuerabteilungen in Unternehmen mit "Bescheidmanagement Steuern und IHK"


(22.07.08) - In großen Unternehmen herrscht bei der Bearbeitung und Überwachung von steuerlichen Vorgängen nicht selten ein Effizienzproblem. Die IT-Hilfsmittel für die Aufgaben der Steuerabteilungen in Konzernen sind in der Regel nicht zu vergleichen mit dem deutlich höheren Ausstattungsniveau in selbständigen Steuerberatungskanzleien. Die Datev eG bietet seit vergangenem Jahr das Programm für die Steuerabteilungen "Bescheidmanagement Steuern und IHK" an.

Tatsächlich liegen Welten zwischen der Software-Ausstattung in den Kanzleien und in den Steuerabteilungen der Konzerne. "Selbst in manchen börsennotierten Unternehmen werden Steuererklärungen heute noch von Hand vorbereitet und erstellt", berichtet Andreas Lander, Steuerberater, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht aus Ettlingen und Mitglied des Aufsichtsrates der Datev eG. Die Bescheide würden mit Listen überwacht, meist lediglich mit Hilfe einfacher Excel-Arbeitsblätter.

"Vielfach wurden die Prozesse der Deklarations- und Bescheidprüfung sowie deren Überwachung seit Jahren nicht angepasst, obwohl sich die Rahmenbedingungen verändert und die Qualitätsanforderungen erhöht haben", so Lander. Dabei gebe es inzwischen viele Möglichkeiten der Prozessoptimierung.

"In den Kanzleien profitieren wir seit Jahren von den sich stets weiterentwickelnden IT-Lösungen. Dieses Know-how sollte auch von Steuerabteilungen in Unternehmen genutzt werden", fordert Lander. Insbesondere das Erstellen der komplexen Gewerbesteuererklärungen, das Management der Fristen für Steuerbescheide und -zahlungen sowie der zahlreichen Vorläufigkeiten in den Bescheiden könne er sich ohne entsprechende Software-Unterstützung kaum vorstellen.

Das Datev-Programm "Bescheidmanagement Steuern und IHK" können Unternehmen in Absprache mit ihrem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer einsetzen. Es ist auf die Bedürfnisse insbesondere von Betrieben mit Niederlassungen in mehreren Gemeinden zugeschnitten. Die umfassende Lösung vereinfacht die besonders komplexen Arbeitsabläufe bei der Gewerbesteuer und Körperschaftsteuer und Beiträgen für die regionalen Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie Handwerkskammern (HWK).

Sie verfügt über die aktuellen Hebesätze und Institutsdaten, aufwändige Recherchen und Erfassungen sind damit obsolet. Zudem werden damit die Daten aus den an unterschiedlichen Stellen im Unternehmen eingehenden Mess-, Zerlegungs- und Vorauszahlungsbescheiden gebündelt und miteinander abgeglichen. Fristen und Termine für Steuererklärungen, Nachprüfungen, Einsprüche und Zahlungen lassen sich ebenso zentral überwachen wie die zahlreichen Änderungsbescheide.

Außerdem stehen konsolidierte Auswertungen beispielsweise zum aktuellen Stand der Gewerbesteuerverbindlichkeiten des Gesamtkonzerns zur Verfügung. Die Steuereckdaten und Bescheiddetails sind im historischen Verlauf abrufbar, die Steuerbelastung des Unternehmens wird somit transparent. Dadurch lassen sich eine größere Planungssicherheit und gegebenenfalls sogar Liquiditätseffekte erreichen, wenn die nötigen Zahlungen bereits frühzeitig terminiert werden.

Das Bescheidmanagement Steuern und IHK ist eine umfassende Lösung, die den Gesamtprozess in der Steuerabteilung durchgängig und automatisiert unterstützt.

Dazu gehören
>> die Erstellung der Körperschaftssteuererklärung und Gewerbesteuererklärung inklusive Gewerbesteuerzerlegung,
>> die Bescheidprüfungen,
>> die Nachberechnung und Überprüfung der festgesetzten Zinsen der Bescheide,
>> die Verwaltung der festgesetzten Vorauszahlungen pro Betriebsstätte mit Zahlungsabwicklung und -überwachung und
>> die Abwicklung der Abschlusszahlungen.

Das Programm kann unabhängig vom Firmennetzwerk auch im "Datevasp" (Application Service Providing) genutzt werden, das heißt Daten und Software werden auf einen separaten Server im Rechenzentrum der Datev ausgelagert. Der Zugriff darauf erfolgt aus dem Unternehmen über sichere Datenleitungen nach Nürnberg. (Datev: ra)

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Outsourcing / Outtasking

  • Angebotsmanagement für Handwerker

    Ein Angebot zu erstellen erfordert viel Zeit und Hingabe. So jedenfalls stellt sich der Alltag eines kleinen oder mittelständischen Handwerksbetriebs dar. Materialpreise müssen recherchiert und alles genauestens kalkuliert werden - eine mühevolle Aufgabe, die nicht selten in einer Absage mündet. Das bedeutet verlorene Arbeitszeit, die keiner bezahlt. Für diesen aufwändigen Bestandteil des Handwerkerdaseins würde sich manch einer eine Lösung wünschen. Die gibt es jetzt, dank Revowerk, einem professionellen Dienstleister für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe, die ihren ungeliebten Papierkram hierhin outsourcen können.

  • Compliance bei elektronischer Rechnungslegung

    Die Regify-Unternehmensgruppe hat ihren Dienst für die rechtskonforme elektronische Rechnungslegung "regibill" für die Nutzung durch klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) optimiert. Während größere Firmen Registrierung und Versand von PDF-Rechnungen per regibill bei größeren Rechnungsmengen direkt in ihren Dokumentenoutput integrieren, steht kleineren Firmen der "regibill desktop" als Lösung zur Verfügung, die keinerlei Integration erfordert. "Firmen können individuell für jede einzelne Rechnung festlegen, ob sie als e-Rechnung oder papierbasiert versendet wird", führt Volker Schmid, CTO der Regify-Gruppe aus. "Dazu hinterlegen sie in der PDF-Rechnung einfach die E-Mail-Adresse des Rechnungsempfängers. So wird automatisch der elektronische Versand initiiert."

  • Gesetzlich verordnetes Chaos?

    Mit den Änderungen, die die Bundesregierung für das Jahr 2011 beschlossen hat, kehrt in den meisten Personalabteilungen Verunsicherung ein: Die neuen Vorgaben nach dem ELENA-Verfahren – wie die ausschließlich elektronische Beantragung von Krank-Erstattungen, Mutterschaftsgeld und Beschäftigungs-verboten – sowie das Zahlstellenverfahren führen dazu, dass in vielen Unternehmen ein erhöhter Schulungs- und Zeitaufwand für die Abwicklung der monatlichen Abrechnung eingeplant werden muss.

  • E-Mail-Service: Nachweisbarer E-Mail-Versand

    Reg-E-Mail will mit einem neuen Verfahren für digitale Einschreiben Unsicherheiten sowie technische und bürokratische Hürden im E-Mail-Verkehr beseitigen. Das Verfahren setzt auf dem traditionellen E-Mail-Verfahren – und damit einem bekannten und akzeptierten organisatorischen Ablauf – auf, erweitert es jedoch in einfacher und transparenter Weise um eine elektronische Empfangsbestätigung sowie eine Archivierung des Transaktionsprotokolls. Anwender können auf Zusatzsoftware sowie spezifische Einstellungen verzichten und sind nicht an geschlossene Benutzergruppen gebunden wie bei anderen Anbietern.

  • Compliance beim e-Invoicing mit dem Ausland

    Wieder einmal gibt es Änderungen bei den gesetzlichen Bestimmungen für e-Invoicing mit dem Ausland. Crossgate hat ihr Portfolio sofort angepasst und bietet ab sofort eine neue e-Invoicing-Lösung, die die Echtzeit-Integration mit Argentiniens Administración Federal de Ingresos Públicos (AFIP) beinhaltet. Die vollintegrierte Lösung unterstützt SAP-Kunden bei der Umsetzung der neuen gesetzlichen Bestimmungen für e-Invoicing in Echtzeit beim Im- und Export.

  • Freiwillige Optierung zur Umsatzsteuer

    Die Fiducia IT AG unterstützt ihre Kunden ab sofort bei der Verrechnung und Buchung der abzugsfähigen Vorsteuer. Was bisher viel Handarbeit und das Führen von Excel-Tabellen bedeutete, läuft jetzt mit dem Bankverfahren "agree" automatisch. Vorteile für die Kunden: Ein deutlicher Mehrertrag und Zeiteinsparung durch den Wegfall des bürokratischen Aufwands.

  • Vertrauliche Bankdaten sicher verschicken

    Mit dem neuen regify-Service der Fiducia IT AG können vertrauliche Unterlagen jetzt auch online sicher verschickt werden. Laut Gesetzgeber dürfen Banken ihre Angebote, Verträge oder andere personenbezogene Daten nämlich nicht als normale E-Mail an Kunden oder andere Banken versenden.

  • Compliance bei der E-Mail-Archivierung

    Die revisionssichere und GDPdU-konforme Lösung für die E-Mail-Archivierung "eleven Archiving" ist eine eleven-Eigenentwicklung und jetzt als ausgelagerter Managed Service verfügbar. Sie ist laut Anbieterangaben für Unternehmen jeder Größe geeignet.

  • Geschäftsprozess-Management als Service

    Iron Mountain erweitert ihr umfassendes Portfolio aus Services und Lösungen für das Informationsmanagement um einen neuen Unternehmensbereich: Geschäftsprozess-Management.

  • Neue NF-e 2.0-Auflagen in Brasilien

    Schon wieder gibt es eine Gesetzesänderung bei den Zollbestimmungen in einem südamerikanischen Land: Brasilien präsentierte vor kurzem einen 200-seitigen Katalog mit Nachbesserungen zur erst unlängst erlassenen "Notal Fiscal Electrônica". Unternehmen sind gut beraten, der "Novellierungs-Wut" der südamerikanischen Handelspartner mit einer flexiblen e-Invoicing-Lösung zu begegnen, sagt Crossgate.