Einblicke in die Compliance bei Unternehmen


Das "Compliance Seminar" zeigt auf, wie Risiken in Unternehmen durch regelkonformes Verhalten im Geschäftsalltag minimiert werden können
Risikominimierung durch Criminal Compliance und Risikoanalyse - Vergangenheitsbezogene und zukunftsorientierte Compliance-Maßnahmen

(02.04.15) - Am 12. Juni 2015 findet das "Compliance Seminar" am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) an der Universität Augsburg statt. Das Compliance Seminar bietet einen fundierten Einblick in die Thematik der Compliance und zeigt auf, wie Risiken in Unternehmen durch regelkonformes Verhalten im Geschäftsalltag minimiert werden können. Darüber hinaus werden vergangenheitsbezogene und zukunftsorientierte Compliance-Maßnahmen dargestellt. Mit Hilfe eines Workshops wird die Compliance-Organisation praxisnah konkretisiert und verdeutlicht.

Inhalte des Seminars
• >> Compliance – Begriff und Abgrenzung
• >> Regulatorische Risiken im Unternehmen
• >> Risikominimierung durch Criminal Compliance und Risikoanalyse
• >> Vergangenheitsbezogene und zukunftsorientierte Compliance-Maßnahmen
• >> Compliance für den Mittelstand
• >> Verhalten im Durchsuchungsfall
• >> Workshop: Compliance -Organisation -Vertrieb

Leiten wird dieses Seminar Herr Dr. Oliver Sahan. Er ist Partner und Standortleiter bei Roxin Rechtsanwälte LLP in Hamburg. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Strafverteidigung und Compliance.

Das Seminar findet im Kontext des Zertifikatskurses "RiskManager (Univ.)" statt. Anschließend erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung. Der Teilnehmerkreis setzt sich aus Fach- und Führungskräfte zusammen, die bereits im Bereich Compliance tätig sind, in diesem tätig sein werden oder in ihrer Tätigkeit anderweitig mit Compliance-Fragestellungen konfrontiert sind. (Universität Augsburg: ra)

Universität Augsburg: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Gastarife in Grund- und Ersatzversorgung

    Das Kammergericht in Berlin hat die Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die GASAG AG zugelassen. Betroffene Verbraucher können sich jetzt beim Bundesamt für Justiz in das Klageregister eintragen, um an der Klage teilzunehmen. Der vzbv hatte am 16. August 2022 Klage erhoben, weil die GASAG im Winter 2021 in der Grund- und Ersatzversorgung mit Gas teurere Tarife für Neukunden eingeführt hatte.

  • TfS-Leitfaden für den CO2-Fußabdruck

    Im Rahmen der gemeinsamen Initiative " Together for Sustainability" (TfS) haben sich 37 Unternehmen der chemischen Industrie, darunter BASF, auf einen weltweit einheitlichen Leitfaden zur Berechnung ihrer Product Carbon Footprints (PCFs) geeinigt. CO2-Fußabdrücke sind eine wichtige Information zur Steuerung von Emissionen in der Wertschöpfungskette.

  • Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement

    Die Nachrichten über Cyber-Attacken sind mittlerweile allgegenwärtig und haben auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zu einer Sensibilisierung für den Bereich Informationssicherheit beigetragen. In vielen Fällen reagieren Unternehmen mit einem hohen Maß an technischen IT-Sicherheitsmaßnahmen - ohne jedoch die eigentlichen Risiken und deren Auswirkungen auf das Unternehmen zu kennen. Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement.

  • Handelsabkommen CETA mit Kanada

    Die Deutsche Bundesregierung hat sich laut Medienberichten mit der EU auf Klarstellungen beim Investitionsschutz im Handelsabkommen CETA mit Kanada verständigt. Das Risiko unverhältnismäßiger Schadenersatzansprüche privilegierter Investoren oder einer politischen Lähmung aus Furcht vor kostspieligen Verfahren vor Schiedsgerichten bleibt dennoch erhalten.

  • Inhaltsstoffe für Körperpflegeprodukte

    Mit der Zertifizierung ihres Produktionsstandortes in Cassina Rizzardi, Italien, ist BASF laut eigenen Angaben das erste Chemieunternehmen, das zertifiziert nachhaltige Inhaltsstoffe für Körperpflegemittel auf Basis von Kokosnussöl anbietet. Das Unternehmen wurde nach dem "Mass Balance Coconut"-System der Rainforest Alliance zertifiziert.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen