- Anzeige -

Sie sind hier: Home » Literatur » sonstige

Gravierende Änderungen im Umsatzsteuerrecht


Leitfaden "Mehrwertsteuerpaket 2010": Neues Mehrwertsteuerpaket 2010 erfordert erhebliche Umstellungen im Rechnungswesen
Neues Online-Informationsportal bereitet Unternehmen auf die Neuregelungen der Umsatzsteuer vor


(13.11.09) - Das neue Mehrwertsteuerpaket 2010 beschert zahlreichen Unternehmen gravierende Änderungen im Umsatzsteuerrecht. Die Neuregelungen, die auf EU-Vorgaben basieren und durch das Jahressteuergesetz 2009 ins deutsche Recht übernommen wurden, erfordern beträchtliche Umstellungen im Rechnungswesen. So definiert das Mehrwertsteuerpaket 2010 den Ort, an dem erbrachte Dienstleistungen versteuert werden, neu und beinhaltet zusätzliche Erklärungspflichten, die in den EDV-Systemen rechtzeitig eingebunden werden müssen.

Außerdem wird ein neues Vorsteuer-Vergütungsverfahren eingeführt. Betroffen sind vor allem Unternehmen, die grenzüberschreitende Dienstleistungen anbieten.

Um sich für die anstehenden Umstellungen zu wappnen und sich ausführlich über die damit verbundenen Abläufe zu informieren, gibt es nun das Online-Informationsportal www.umsatzsteuer2010.de der Sage Software GmbH und der Forum Verlag Herkert GmbH.

Kostenloser Leitfaden und Schnelltest zum Mehrwertsteuerpaket
Auf dem Portal können Unternehmer bequem per Mausklick einen kostenlosen, umfangreichen Leitfaden bestellen, der die wichtigsten Neuerungen des Umsatzsteuerrechts erklärt sowie wertvolle Expertentipps und übersichtliche Checklisten beinhaltet. Durch einen Schnelltest erfahren Unternehmer nach der Beantwortung von sieben Fragen, ob sie auf die Änderungen ausreichend vorbereitet sind. Neben zahlreichen Fakten und Tipps rund um das Mehrwertsteuerpaket lässt sich ein kostenloser Newsletter mit neuesten Meldungen zum Thema Umsatzsteuer abonnieren.

Hintergrund: Zum Mehrwertsteuerpaket 2010

Aufgrund neuer EU-Vorgaben treten zum 01. Januar 2010 Änderungen des Umsatzsteuergesetzes in Kraft. Ziel ist es, grenzüberschreitende Dienstleistungen innerhalb der 27 EU-Mitgliedstaaten zu vereinfachen. Neu sind die Prinzipien für den Dienstleistungsort. Bisher bestand das Ursprungslandprinzip, wonach die Leistungen im Land des Dienstleisters besteuert wurden.

Ab dem neuen Jahr gilt jedoch das Bestimmungslandprinzip. Demnach müssen Dienstleistungen und Güterbeförderungen grundsätzlich an dem Ort besteuert werden, an dem der tatsächliche Verbrauch erfolgt. Dieses Prinzip gilt jedoch ausschließlich für Leistungen zwischen Unternehmen, nicht zwischen Unternehmen und Kunden.
Damit verbunden sind neue Aufzeichnungs- und Erklärungspflichten.

Ein weiteres Novum: Die Rückerstattung der Auslandsumsatzsteuer wird zukünftig elektronisch beantragt. Das elektronische Portal in Deutschland wird derzeit vom Bundeszentralamt für Steuern aufgebaut und soll den Verwaltungsaufwand für grenzüberschreitend tätige Unternehmen reduzieren. (Sage Software: Forum Verlag Herkert: ra)

Forum Verlag Herkert: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

Sage Software: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Sonstige

  • Englische Rechtssprache verstehen

    Die Paragon Software Group stellte die "TransLegal Rechtswörterbuch App". Dabei handelt es sich um ein Wörterbuch des Rechts, das speziell für Anwälte und Jura-Studenten weltweit entwickelt wurde, und bei der Übersetzung und Verwendung juristischer Terminologien in der englischen Sprache unterstützt. Die Fachübersetzungen entsprechenden der aktuellen Rechtssprache und wurden so eingestuft, dass sie von Lernenden in der B1-B2 Englisch Stufe im Europäischen Referenzrahmen CEFR verstanden werden können.

  • Vorstände sollten Pflichten im Verein kennen

    Mit einem am 18. März beschlossenen Gesetzesentwurf zur Förderung ehrenamtlicher Tätigkeit im Verein möchte der Bundesrat die Rahmenbedingungen so gestalten, dass sich noch mehr Menschen ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen.

  • Umgang oder Transport von Chemikalien

    Die Umco Umwelt Consult GmbH aktualisiert die Faltblätter "GHS Umsteigehilfe", "Gefahrenpiktogramme" und "Gefahrenhinweise" sowie Bezettelung und Beschriftung im Gefahrguttransport gemäß den geänderten Vorschriften.

  • Zwei praktische Reisekostenformulare

    Ab dem 01.01.2011 müssen neue Sachbezugswerte in den Reisekostenabrechnungen geltend gemacht werden. Außerdem gelten die Neuregelungen zur Frühstücksabrechnung laut den Lohnsteueränderungsrichtlinien (LStÄR) 2011 nun auch rückwirkend zum Januar 2010 für sämtliche Mahlzeiten.

  • Rechtssicherheit in der Diabetes-Behandlung

    Jährlich sind rund acht Millionen Menschen in Deutschland wegen eines Diabetes mellitus in ärztlicher Behandlung. Dafür stehen immer mehr Medikamente zur Verfügung. Häufig sind mehrere Präparate gleichzeitig erforderlich, um den Blutzucker eines Patienten optimal einzustellen. Neue Aufklärungsbögen von Thieme Compliance bieten sowohl dem Arzt als auch dem Patienten einen umfassenden Überblick über das therapeutische Spektrum bei Diabetes. Darüber hinaus stellen sie nach Angaben von Thieme Compliance die Therapie auf eine sichere Basis entsprechend den aktuellen rechtlichen Vorgaben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen