- Anzeige -

Sie sind hier: Home » Produkte » Überwachung & Analyse

Tool zur MiFID-Anforderungsanalyse


Tool für die MiFID-Anforderungsanalyse und die revisionssichere Dokumentation
Vollständige Prüfung aller MiFID-Vorgaben aus und rollenbasierte Handhabung für die betroffenen Bank bzw. Börsenmitarbeiter


(02.01.07) - Der zunehmende Umsetzungsdruck der MiFID-Richtlinie kann künftig zielgerichtet und sehr viel effizienter mit Hilfe eines von IBM entwickelten Tools beantwortet werden. Der "IBM MiFID Check" kann innerhalb von nur wenigen Wochen eine strukturierte Analyse und die dazugehörende revisionssichere Dokumentation generieren, die mehr als 600 Aspekte der komplexen MiFID-Richtlinie überprüft. Das Tool leistet eine ganzheitliche Untersuchung aller betroffenen Prozesse, Systeme und Organisationseinheiten eines Unternehmens und identifiziert Handlungsfelder für die weitere Konformitätsplanung und basiert auf dem "IBM DB2 Document Manager".

Einen wesentlichen Beitrag zur Integration der europäischen Finanzmärkte sowie zur Anregung von mehr Wettbewerb im Handelsumfeld von Banken und Börsen leistet die bereits im April 2004 verabschiedete EU-Richtlinie "Markets in Financial Instruments Directive" (MiFID). Bereits die aktuellen Richtlinieninhalte - ohne die Vorgaben der nationalen Gesetzgebung - stellen die betroffenen Wertpapierfirmen und nationalen Börsen vor große Herausforderungen. Neben den Auswirkungen auf bestehende Prozesse sind gleichzeitig die veränderten Anforderungen an diverse IT-Systeme zu berücksichtigen. Auch die Umkehrung der Nachweispflicht für Wertpapierfirmen sowie Vor- und Nachhandelstransparenz und die Klassifizierung der Kunden in private und professionelle Anleger erfordert einen signifikant steigenden Datenstrukturierungsaufwand zusätzlich zu den damit verbundenen Dokumentationen.

"Viele Wertpapierfirmen scheuen sich noch vor der Umsetzung der Richtlinie, weil die Aufgabe überaus komplex ist. Wir haben mit dem IBM MiFID Check die mühsame Vorarbeit geleistet und die Aufgabe in leicht abarbeitbare Teilaufgaben gegliedert und damit klar strukturiert. Der Einstieg ist einfach und jeder weitere Tag des Zögerns erzeugt spätere Kosten", sagt der IBM MiFID Executive Ole Petersen, Associate Partner von IBM Global Business Services.

Um den finalen Stichtag 1. November 2007 der MiFID-Richtlinie einhalten zu können, sind die betroffenen Unternehmen gehalten, umgehend mit der Analyse und Umsetzung zu beginnen. Das sehr weitreichende Analyse-Tool zeichnet sich durch vollständige Prüfung aller MiFID-Vorgaben aus und bietet eine einfache und rollenbasierte Handhabung für die betroffenen Bank bzw. Börsenmitarbeiter: IBM hat für jeden Artikel und Abschnitt der Richtlinie (Level 1 und 2) leicht verständliche Fachfragen formuliert, die in einem strukturierten, Browser-basierten Katalog und jeweils auf Haupt- oder Teilprozesse und Systeme abgebildet sind.

Für jede Frage kann vom Bearbeiter eine Konformitätseinschätzung abgegeben werden, die vom Revisor anschließend überprüft und bestätigt werden kann. Sogar dem externen Prüfer kann lesend Zugriff erteilt werden. Grafiken zeigen den Status der Bearbeitung und liefern den Nachweis der revisionssicheren Dokumentation. Vom Dokumenten-Managementsystem können anschließend rollenbasierte Reports geliefert werden. Somit ist der Status der MiFID Konformität jederzeit transparent.

Die MiFID-Analyse identifiziert den Handlungsbedarf eines Unternehmens und dokumentiert den jeweiligen Status der Konformität. Mit dem DB2 Document Manager als ganzheitliches Compliancetool erhält das Unternehmen mehr Transparenz und eine Prozessunterstützung. Die mehrwöchige Analyse erfolgt im Dialog durch fachlich erfahrene IBM-Berater im Rahmen von Interviews und Workshops. Die Analyse kann von Unternehmen aber auch selbstständig durchgeführt werden. (IBM: ra)


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Überwachung & Analyse

  • Compliance-relevante Fehlkonfigurationen

    Im Rahmen ihrer in diesem Jahr erstmals virtuell stattfindenden Konferenz DASH hat Datadog eine Reihe von Neuerungen für die eigene Monitoring- und Security-Plattform für Cloud-Anwendungen bekanntgegeben. Mit Compliance Monitoring und Incident Management kündigt Datadog zwei aktuell noch in der Beta-Phase befindliche Produkte an, die DevSecOps-Teams beziehungsweise DevOps- und Security-Teams die Zusammenarbeit und schnelle Reaktion auf fehlerhafte Konfigurationen erlauben. Die ab sofort in der Plattform verfügbaren Lösungen Error Tracking und Continuous Profiler zielen darauf ab, Anwendungsfehler zu erkennen und die Code-Performance zu verbessern.

  • Aufdeckung von Finanzkriminalität

    "Fico Falcon X" liefert KI- und Machine Learning-Technologien, um neue Formen von Betrug und Finanzkriminalität zu verhindern, die durch die schnelle Verbreitung von Echtzeitzahlungen ermöglicht werden. Fico Falcon X läuft auf Amazon Web Services (AWS) und modernisiert sowohl die Betrugserkennung als auch die Bekämpfung von Geldwäsche - ein Ziel, das Banken und Finanzinstitute weltweit verfolgen. Diese Konvergenz der Fähigkeiten ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen: Fico schätzt, dass sich die Datenverarbeitung, die Systemwartung und die laufende Verwaltung von Legacy-Systemen, die zur unabhängigen Unterstützung dieser Funktionen benötigt werden, zu 80Prozent überschneiden.

  • Elektronische Zollabwicklung

    Amber Road bietet international tätigen Konzernen neu die Möglichkeit an, die Zollabwicklung und die Verwaltung Ihrer OZL europaweit zu automatisieren. Die von Amber Road eingesetzte, Cloud-basierte Plattformtechnologie für die elektronische Zollanmeldungen unterstützt die nahtlose Zusammenarbeit aller Akteure, um die Anforderungen europäischer Zoll- und Steuerbehörden rechtskonform zu erfüllen. Der modulare Aufbau der Amber Road-Applikationen erlaubt die Verknüpfung mit Lösungen für Sanktionsprüfungen und Präferenzabkommen.

  • Amber Road erweitert Compliance-Screening-Angebot

    Amber Road, Anbieterin von Global Trade Management-Lösungen, hat eine neue Software für ein umfassendes Compliance Screening im Transportwesen auf den Markt gebracht. Sie hilft international tätigen Logistikdienstleistern, einfach, sicher und schnell die Anforderungen von "Kenne Deinen Kunden"-Vorgaben zu erfüllen. Zur Verhinderung krimineller Machenschaften, von Wirtschaftskriminalität, Sanktionsvergehen und Terrorismus wurden internationale Mindeststandards und Handelsvorschriften im Einklang mit dem KYC-Prinzip ("Know your customer", "Kenne Deinen Kunden") geschaffen. Diese stellen hohe Anforderungen an global tätige Logistikdienstleister.

  • Risikofaktor: Installierte Software

    Die DeskCenter Solutions AG stellte ihre Lösung für ein sicheres IT-Assetmanagement vor. Die "DeskCenter Management Suite 10" integriert dafür die Inventarisierung von IT-Assets mit Softwareverteilung und Lizenzmanagement. Sie bietet damit neben mehr Sicherheit in der Unternehmens-IT die Grundlage für Lizenz-Compliance. Zu den neuesten Kunden, die mit der "DeskCenter Management Suite" für mehr Compliance und IT-Security sorgen, gehören Cross Industries, Heitec, Lippuner Energie- und Metallbautechnik und Sonax.

  • In Echtzeit komplexe Betrugsfälle aufdecken

    Die Graphdatenbank "Neo4j" von Neo Technology bietet Finanzdienstleistern ein wirkungsvolles Mittel, um zahlreiche Finanzbetrügereien rechtzeitig zu entdecken und zu unterbinden. Aufgrund ihrer speziellen Funktionalität zur Datenanalyse können Graphdatenbanken viele Betrugsmodelle - von Betrugsringen bis hin zu versierten Einzeltätern - in Echtzeit aufspüren.

  • Betrügern schneller auf der Spur

    NCR bringt eine neue Version von "Fractals" heraus. Die intelligente Betrugserkennungslösung wurde im Zuge der Übernahme von Alaric im Dezember 2013 ins NCR-Portfolio aufgenommen. Das neue Fractals wird bereits bei Kunden eingesetzt und beinhaltet zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen, um eine bestmögliche Betrugserkennung und -prävention zu gewährleisten. Ein Kernelement der neuen Lösung ist das "Fraud Integration Hub", das Informationen aus unterschiedlichen Quellen sammelt und konsolidiert, wie etwa mobile geografische Zuordnung, IP-Daten sowie über die Vertrauenswürdigkeit von eingesetzten Geräten (Device Reputation). Basierend auf diesen Informationen können Maßnahmen zur Missbrauchsbekämpfung abgeleitet werden.

  • Mit Business Intelligence-Funktionalität

    Recommind stellt die neueste Version ihrer E-Discovery-Plattform "Axcelerate" vor. Das Update bietet durch hohe Interaktivität eine vollständige Transparenz in Zeit, Kosten und Qualität der Dokumentensichtung. Rechtsabteilungen agieren zunehmend als Geschäftspartner mit der Aufgabe, Risiken gegen Kosten abzuwägen und gleichzeitig solide Rechtsstrategien verfolgen zu müssen. Externe Anwälte müssen optimierte E-Search-Leistungen anbieten, die den Anforderungen des Kunden und gleichzeitig den eigenen Grundsätzen gerecht werden. Hierfür sind Echtzeit-Informationen über die Produktivität, Prozesse und Effizienz der eingesetzten Lösung erforderlich.

  • Compliance-Anforderungen einfacher erfüllen

    Analytische Modelle sind das Herzstück der Entscheidungsprozesse eines Unternehmens. Die zunehmende regulatorische Aufsicht erfordert, dass Unternehmen einem vorschriftsmäßigen Prozess für die Modellentwicklung und das Monitoring folgen. Die umfangreiche Dokumentation wichtiger Entscheidungen während des kompletten Zyklus eines Modells ist ebenfalls erforderlich. Fico bringt "Fico Model Central 5.0", die neue Version ihrer Lösung für das Management analytischer Modelle heraus.

  • Größte Gefahr kommt aus den eigenen Reihen

    Capgemini und Pivotal bieten ab sofort Schutz gegen komplexe Angriffe auf die IT-Systeme von Unternehmen: Die Lösung zur Erkennung von Verhaltensauffälligkeiten enthält sowohl einen reaktiven, als auch einen vorausschauenden Ansatz. Die Big-Data-Lösung basiert auf der Business-Data-Lake-Architektur von Capgemini und Pivotal, und analysiert große Mengen an strukturierten und unstrukturierten Informationen. So können Firmen sowohl interne, als auch externe Bedrohungen rechtzeitig identifizieren und angemessen reagieren.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen