Sie sind hier: Home » Produkte » Überwachung & Analyse

Im Griff: Reputationsrisiken globaler Unternehmen


Interactive Data: Informationen zu Umwelt- und sozialen Risiken durch strategische Allianz mit RepRisk verfügbar
UN-Prinzipien für verantwortungsvolle Investitionen (UNPRi) sowie bestehende interne Ethik-Richtlinien einhalten


(07.03.12) - Der Geschäftsbereich Managed Solutions von Interactive Data Corporation, Anbieterin von Finanzmarktdaten, Analysewerkzeugen und dazugehörigen Dienstleistungen, kooperiert mit der RepRisk AG. Diese ist eine Anbieterin von Umwelt-, Sozial- und Governance-Daten (ESG), um das Datenangebot von "PrimeTerminal Professional" zu erweitern. PrimeTerminal ist eine flexible Real-Time Desktop-Lösung, die Finanzberater und Vermögensverwalter in zahlreichen europäischen Privat-und Retail-Banken unterstützt.

Die quantitativen Reputationsrisiko-Indikatoren von RepRisk für individuelle Unternehmen und Branchen, inklusive aktueller und historischer Daten der letzten zwei Jahre, sind ab sofort in PrimeTerminal verfügbar. Die Informationen können in umfassenden Übersichten angezeigt und per kontextsensitiver Navigation aus der Aktie heraus aufgerufen werden.

Zudem können Anwender auf ESG-Berichte von Drittparteien zugreifen, darunter globale, regionale und lokale Medien, Nichtregierungsorganisationen, Behörden, Wissenschaftler, Expertenkommissionen und soziale Medien. Dadurch sind sie in der Lage, die Reputationsrisiken globaler Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance zu bewerten, um geeignete Portfoliobestandteile für ihre Kunden auszuwählen. Gleichzeitig können sie so die UN-Prinzipien für verantwortungsvolle Investitionen (UNPRi) sowie bestehende interne Ethik-Richtlinien einhalten.

"Für Investoren gewinnt die Reputation der in ihren Portfolios platzierten Unternehmen im Hinblick auf die Umwelt- und Sozialverantwortung immer mehr an Bedeutung”, sagt Dr. Matthias Paul, Global Managing Director, Interactive Data Managed Solutions. "Mit der Aufnahme von RepRisk-Informationen in unser Datenangebot können wir unsere Kunden effizient unterstützen, wie etwa die Schweizer Bank Sarasin, die beim Private Banking stark auf Nachhaltigkeit setzt. Vermögensberater können ESG-Informationen und damit verbundene Reputationsrisiken jetzt fortlaufend abrufen und ihren Kunden bei der Anpassung ihrer Anlageentscheidungen helfen."

"Interactive Data ermöglicht seinen Kunden jetzt, ESG-Risiken zu identifizieren, die potenziell zu Aktionärsprotesten, Rufschädigungen und nachteiligen finanziellen Auswirkungen führen können", sagt Dr. Philipp Aeby, CEO bei RepRisk. "Mit Hilfe der RepRisk Business Intelligence erhalten sie Informationen, die stellenweise erheblich von den Daten abweichen können, die das jeweilige Unternehmen zur Verfügung stellt. Dadurch sind sie dann in der Lage, eine kritische Perspektive einzunehmen und fundierte Entscheidungen im Hinblick auf Investitionen und Geschäftsbeziehungen zu treffen.”

PrimeTerminal-Nutzer können direkt auf die RepRisk-Inhalte zugreifen und sie an ihre individuellen Einstellungen und Interessensgebiete innerhalb der Anwendung anpassen. So können sie aktuelle RepRisk-Unternehmensindikatoren in jede Watchlist oder Portfolio-Ansicht integrieren, nach RepRisk-Indikator sortieren und einen Vergleich zwischen Unternehmen anstellen. Dies ermöglicht unter anderem die Identifizierung von Firmen mit geringem Reputationsrisiko in einem spezifischen Sektor. Schließlich sind auch vollständige Berichte zu einzelnen Unternehmen erhältlich, die die kompletten, von RepRisk in den vergangenen fünf Jahren erfassten und analysierten Daten enthalten. (Interactive Data: ra)

Interactive Data Managed Solutions: Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Überwachung & Analyse

  • Datenschutz mit erweiterter Web- & Produktanalyse

    Die Wahrung des Datenschutzes betroffener Personen rückt weltweit immer mehr in den Fokus. Das Marktforschungsunternehmen Gartner sagt voraus, dass bis ins Jahr 2023 65 Prozent der weltweiten Bevölkerung durch moderne Vorschriften geschützt sein werden. Gleichzeitig sind sich viele Internetnutzer ihrer Rechte bewusst und wollen nicht, dass ihre Daten ohne ausdrückliche Einwilligung erhoben werden. Dies setzt die Betreiber von Webseiten unter Druck: Einerseits müssen sie die Gesetze einhalten, andererseits die Erwartungen der Nutzer erfüllen - und gleichzeitig wollen sie aber nicht auf wertvolle Daten verzichten. Viele gängige Analysetools sind für diesen Spagat nicht vorbereitet. Nach einer erfolgreichen Early-Access-Phase und Tausenden von Nutzeranmeldungen wird "Piwik PRO Core" für die Öffentlichkeit freigegeben. Der kostenlose Plan für die "Piwik PRO Analytics Suite" mit weniger Einschränkungen und mehr Funktionalitäten ist nun für jeden verfügbar, der Kunden- und Nutzerverhalten in Unternehmen, Behörden oder im Bildungswesen analysieren möchte.

  • Compliance-relevante Fehlkonfigurationen

    Im Rahmen ihrer in diesem Jahr erstmals virtuell stattfindenden Konferenz DASH hat Datadog eine Reihe von Neuerungen für die eigene Monitoring- und Security-Plattform für Cloud-Anwendungen bekanntgegeben. Mit Compliance Monitoring und Incident Management kündigt Datadog zwei aktuell noch in der Beta-Phase befindliche Produkte an, die DevSecOps-Teams beziehungsweise DevOps- und Security-Teams die Zusammenarbeit und schnelle Reaktion auf fehlerhafte Konfigurationen erlauben. Die ab sofort in der Plattform verfügbaren Lösungen Error Tracking und Continuous Profiler zielen darauf ab, Anwendungsfehler zu erkennen und die Code-Performance zu verbessern.

  • Aufdeckung von Finanzkriminalität

    "Fico Falcon X" liefert KI- und Machine Learning-Technologien, um neue Formen von Betrug und Finanzkriminalität zu verhindern, die durch die schnelle Verbreitung von Echtzeitzahlungen ermöglicht werden. Fico Falcon X läuft auf Amazon Web Services (AWS) und modernisiert sowohl die Betrugserkennung als auch die Bekämpfung von Geldwäsche - ein Ziel, das Banken und Finanzinstitute weltweit verfolgen. Diese Konvergenz der Fähigkeiten ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen: Fico schätzt, dass sich die Datenverarbeitung, die Systemwartung und die laufende Verwaltung von Legacy-Systemen, die zur unabhängigen Unterstützung dieser Funktionen benötigt werden, zu 80Prozent überschneiden.

  • Elektronische Zollabwicklung

    Amber Road bietet international tätigen Konzernen neu die Möglichkeit an, die Zollabwicklung und die Verwaltung Ihrer OZL europaweit zu automatisieren. Die von Amber Road eingesetzte, Cloud-basierte Plattformtechnologie für die elektronische Zollanmeldungen unterstützt die nahtlose Zusammenarbeit aller Akteure, um die Anforderungen europäischer Zoll- und Steuerbehörden rechtskonform zu erfüllen. Der modulare Aufbau der Amber Road-Applikationen erlaubt die Verknüpfung mit Lösungen für Sanktionsprüfungen und Präferenzabkommen.

  • Amber Road erweitert Compliance-Screening-Angebot

    Amber Road, Anbieterin von Global Trade Management-Lösungen, hat eine neue Software für ein umfassendes Compliance Screening im Transportwesen auf den Markt gebracht. Sie hilft international tätigen Logistikdienstleistern, einfach, sicher und schnell die Anforderungen von "Kenne Deinen Kunden"-Vorgaben zu erfüllen. Zur Verhinderung krimineller Machenschaften, von Wirtschaftskriminalität, Sanktionsvergehen und Terrorismus wurden internationale Mindeststandards und Handelsvorschriften im Einklang mit dem KYC-Prinzip ("Know your customer", "Kenne Deinen Kunden") geschaffen. Diese stellen hohe Anforderungen an global tätige Logistikdienstleister.

  • Risikofaktor: Installierte Software

    Die DeskCenter Solutions AG stellte ihre Lösung für ein sicheres IT-Assetmanagement vor. Die "DeskCenter Management Suite 10" integriert dafür die Inventarisierung von IT-Assets mit Softwareverteilung und Lizenzmanagement. Sie bietet damit neben mehr Sicherheit in der Unternehmens-IT die Grundlage für Lizenz-Compliance. Zu den neuesten Kunden, die mit der "DeskCenter Management Suite" für mehr Compliance und IT-Security sorgen, gehören Cross Industries, Heitec, Lippuner Energie- und Metallbautechnik und Sonax.

  • In Echtzeit komplexe Betrugsfälle aufdecken

    Die Graphdatenbank "Neo4j" von Neo Technology bietet Finanzdienstleistern ein wirkungsvolles Mittel, um zahlreiche Finanzbetrügereien rechtzeitig zu entdecken und zu unterbinden. Aufgrund ihrer speziellen Funktionalität zur Datenanalyse können Graphdatenbanken viele Betrugsmodelle - von Betrugsringen bis hin zu versierten Einzeltätern - in Echtzeit aufspüren.

  • Betrügern schneller auf der Spur

    NCR bringt eine neue Version von "Fractals" heraus. Die intelligente Betrugserkennungslösung wurde im Zuge der Übernahme von Alaric im Dezember 2013 ins NCR-Portfolio aufgenommen. Das neue Fractals wird bereits bei Kunden eingesetzt und beinhaltet zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen, um eine bestmögliche Betrugserkennung und -prävention zu gewährleisten. Ein Kernelement der neuen Lösung ist das "Fraud Integration Hub", das Informationen aus unterschiedlichen Quellen sammelt und konsolidiert, wie etwa mobile geografische Zuordnung, IP-Daten sowie über die Vertrauenswürdigkeit von eingesetzten Geräten (Device Reputation). Basierend auf diesen Informationen können Maßnahmen zur Missbrauchsbekämpfung abgeleitet werden.

  • Mit Business Intelligence-Funktionalität

    Recommind stellt die neueste Version ihrer E-Discovery-Plattform "Axcelerate" vor. Das Update bietet durch hohe Interaktivität eine vollständige Transparenz in Zeit, Kosten und Qualität der Dokumentensichtung. Rechtsabteilungen agieren zunehmend als Geschäftspartner mit der Aufgabe, Risiken gegen Kosten abzuwägen und gleichzeitig solide Rechtsstrategien verfolgen zu müssen. Externe Anwälte müssen optimierte E-Search-Leistungen anbieten, die den Anforderungen des Kunden und gleichzeitig den eigenen Grundsätzen gerecht werden. Hierfür sind Echtzeit-Informationen über die Produktivität, Prozesse und Effizienz der eingesetzten Lösung erforderlich.

  • Compliance-Anforderungen einfacher erfüllen

    Analytische Modelle sind das Herzstück der Entscheidungsprozesse eines Unternehmens. Die zunehmende regulatorische Aufsicht erfordert, dass Unternehmen einem vorschriftsmäßigen Prozess für die Modellentwicklung und das Monitoring folgen. Die umfangreiche Dokumentation wichtiger Entscheidungen während des kompletten Zyklus eines Modells ist ebenfalls erforderlich. Fico bringt "Fico Model Central 5.0", die neue Version ihrer Lösung für das Management analytischer Modelle heraus.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen