Sie sind hier: Home » Literatur » Schulung

Schulungs-CD für Datenschutz


Schulungs-CD für betriebliche Datenschutz-Beauftragte
Schulungen für alle Betriebe gesetzliche Pflicht


(24.11.06) - "Wie kann ich meinen Kollegen bloß beibringen, dass sie sich um den Datenschutz kümmern sollen? Mit dieser Frage müssen sich in Deutschland zehntausende Datenschutz-Beauftragte in Firmen, Verbänden und Organisationen befassen. Denn die Vermittlung von Datenschutz-Kenntnissen ist schon qua Gesetz für alle Unternehmen Pflicht.

"Die Kosten für die Schulung der Mitarbeiter können aber schnell in die Tausende gehen", sagt Holger Filges, Inhaber der Firma "Filges IT Beratung - Datenschutz & Datensicherheit" aus Kalkar. Sein Unternehmen hat jetzt eine kostengünstige Alternative auf den Markt gebracht: eine Datenschutz-CD zur interaktiven Selbstschulung der Mitarbeiter am eigenen PC-Arbeitsplatz.

Sind die Mitarbeiter in Sachen Datenschutz "fit", erfüllen Firmen und Verbände aber nicht nur eine gesetzliche Pflicht, sondern ersparen sich unter Umständen auch jede Menge Ärger. "Viele Mitarbeiter benutzen zum Beispiel immer noch zu oft zu einfache Passwörter", berichtet Filges. "Da tun sich schnell Sicherheitslücken im Betrieb auf."

Die Vorteile der CD:
>>
Interaktive Selbstschulung der Mitarbeiter
>> Schulung jederzeit und am eigenen Arbeitsplatz möglich
>> Keine Installation notwendig
>> Direkter Ausdruck einer individuellen Teilnahmebescheinigung
Die Schulungs-CD kostet pro Unternehmen: 99,- Euro zzgl. ges. MwSt. (Filges: ra)




Meldungen: Schulung

  • Datenschutz, ein breitgefächertes Thema

    Die IMC AG hat mit dem neuen Standardlernkurs "Datenschutz und Informationssicherheit" ihr vielseitiges eLearning-Kursangebot um ein zusätzliches aktuelles Thema erweitert. Das Web Based Training (WBT) sensibilisiert Mitarbeiter in Unternehmen für die unterschiedlichsten Bereiche und Lebenslagen, in denen Datensicherheit zum Thema werden kann, beleuchtet relevante Details sowie Rechtsgrundlagen und gibt Lernern die Möglichkeit, ihr neues Wissen in kurzen Tests selbst zu prüfen. Die 14 verschiedenen Module können dabei je nach Bedarf einzeln oder als Gesamtpaket erworben werden.

  • eLearning-Modul "CSR Communication"

    Nach erfolgreicher Einführung des englischsprachigen eLearning-Moduls "CSR Communication" am Institute Corporate Responsibility Management an der Steinbeis University Berlin (ICRM) können jetzt auch andere Hochschulen und Institute vom zeit- und ortsunabhängigen Lernen im Internet profitieren. Als Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis eignet sich das Modul im besonderen Maße auch für Inhouse-Trainings in Unternehmen und Agenturen - speziell mit internationaler Vernetzung. Es kann je nach Bedarf inhaltlich und zeitlich angepasst werden und ist jederzeit im Internet erreichbar.

  • Schulungen für den UK Bribery Act

    Die Compliance-Spezialistin digital spirit bietet ab sofort Schulungslösungen für Unternehmen im Hinblick auf ein neues Antikorruptionsgesetz. Am 1. Juli dieses Jahres tritt der umstrittene UK Bribery Act in Kraft. Das hat das britische Justizministerium kürzlich mitgeteilt. Das neue Gesetz betrifft weltweit alle Unternehmen, die ihren Sitz in Großbritannien haben oder geschäftliche Beziehungen zu Personen oder Unternehmen in Großbritannien unterhalten. Bemerkenswert ist dabei, dass der UK Bribery Act auch Anwendung findet, wenn die Bestechungshandlungen selbst keinen Bezug zu Großbritannien haben.

  • Rechtskonformes Verhalten im Unternehmen

    Mit dem vebn-Gütesiegel 2010 zeichnet der Verband eLearning Business Norddeutschland (vebn) das Lernprogramm "Code of Conduct" der bit media e-Learning solution GmbH am 3. März auf der Cebit in Hannover (17:00 Uhr, Halle 6, Stand J03/1) aus. Das Computer Based Training für rechtskonformes Verhalten erfüllt laut Herstellerangaben zu rund 95 Prozent die geforderten Kriterien aus zehn Bereichen.

  • Hilfe für den Datenschutzbeauftragten

    Das Thema Datenschutz tritt heute mehr denn je in den Vordergrund. Umso wichtiger ist eine umfassende Information der mit der Verarbeitung persönlicher Daten natürlicher Personen befassten Personen.