Sie sind hier: Home » Markt » Invests

Mehr Kredit- und Debit-Betrugsfälle aufgedeckt


Betrugsbekämpfung: Türkische Bank Garanti gewinnt den "Fico Decision Management Award"
Garanti baut Abwehrmechanismus aus – Unternehmensweites System schützt erfolgreich gegen zunehmende Betrugsattacken

(29.09.14) - Fico, Anbieterin von Softwarelösungen für Entscheidungsmanagement und prädiktiver Analytik, hat den Gewinner des "Fico Management Award" in der Kategorie "Betrugsbekämpfung" bekannt gegeben. Die türkische Bank Garanti, die zweitgrößte der Türkei, hat sich durchgesetzt und erhält den Preis aufgrund seines erfolgreichen unternehmensweiten Systems, das Debit- und Kreditkarten sowie Sparkonten und Darlehen gegen zunehmende Betrugsattacken schützt.

Für ihr Betrugsmanagement nutzt Garanti die "Fico Falcon Platform". Weitere Anwendungen ergänzen die Betrugsbekämpfung bei Kreditkarten und Privatkrediten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 80 Prozent mehr Kredit- und Debit-Betrugsfälle konnten aufgedeckt werden. Dadurch kann die Bank die Verluste durch Betrug niedrig halten, obwohl sich die Anzahl der Betrugsattacken verdoppelt hat, wie Daten von Euromonitor International zeigen: Betrugsfälle bei Kredit- und Debitkarten sind danach in den vergangenen Jahren rasant angestiegen und haben im letzten Jahr sogar ihren Höhepunkt erreicht.

Parallel hat die Garanti-Bank die Nutzung des "Fico Falcon Fraud Manager" ausgeweitet, um zusätzlich zu den Debit- und Kreditkarten auch die Transaktionskanäle für Giro- und Einlagenkonten abzudecken. Ein Beispiel: Entdeckt die Bank eine riskante internationale Kreditkartentransaktion, muss sie den Kunden nicht mehr zwingend kontaktieren, wenn sie Informationen zu seinem Aufenthaltsort hat. Wird dann doch eine risikoreiche Transaktion identifiziert, erstellt Garanti einen neuen Fall, blockiert die Karte vorübergehend und schickt eine SMS oder eine andere Benachrichtigung an den Kunden – und das alles auf einmal. Parallele Aktionen geben den Bankanalysten die Chance, mit dem Kunden schneller in Kontakt zu treten.

"Garanti ist die erste Bank in der Türkei, die verschiedene Betrugskontrollen im gleichen Bereich integriert und einen kundenorientierten Ansatz verfolgt", sagt Behyan Kohay, Senior Vice President für Betrugsbekämpfung bei Garanti. "Unser Ansatz erlaubt es uns, die Auswirkungen von Betrugsbekämpfungskontrollen auf Kunden vorsichtig zu steuern, damit wir sie nicht nur schützen können, sondern uns auch weiterhin gewogen bleiben und damit profitabler für uns werden."

Auch die neuen Vorhersagemodelle für Kredit- und Debitkarten wurden angepasst. Sie enthalten Innovationen wie eine anpassungsfähige Analytik, in der die Modelle aus erfolgreichen Betrugsermittlungen "lernen". Durch globales Profiling sucht das System nach ungewöhnlichen Mustern – und das nicht nur für individuelle Kartenbesitzer, sondern auch für bestimmte Geldautomaten und Händler. Garanti kann nun Risikomuster mit nicht-finanziellen Online-Transaktionen wie Telefonnummer- und Adressenänderungen kombinieren, die auf potenziellen Betrug hinweisen können.

In der Türkei ist die Betrugsbekämpfung eine große Herausforderung, da die Banken relativ wenig Dokumentation fordern, um den Kreditvergabeprozess für Kunden zu vereinfachen. Gleichzeitig erhöhen neue Regulierungen und steigende Kriminalität die Bedeutung von Betrugsprävention. "Die Bankenregulierung und Aufsichtsbehörde fordert türkische Banken dazu auf, strikte Qualitäts- und Kontrollstandards bei ihren Praktiken zur Betrugsermittlung einzuführen", sagt Kohan. "Dieses Projekt hat Garantis Betrugskontrollen gestärkt, sowohl in Bezug auf technologische Kompetenzen, als auch im Fallmanagement." Mit seinem unternehmensweiten Betrugsmanagement erreicht die Bank nun neben seinem Netz von 936 Inlandsfilialen in der Türkei auch seine sechs Auslandsfilialen in Zypern, Luxemburg und Malta und die drei internationalen Repräsentanzen in London, Düsseldorf und Shanghai.

Flächendeckende Betrugsbekämpfung, Innovation und Effizienz haben schließlich auch die Jury des Fico Decision Management Award überzeugt. "In den letzten Jahren hat Garanti gezeigt, dass sie die innovativste Bank in Europa ist", sagt David Bannister, Herausgeber von Banking Technology und Jury-Mitglied. "Mit diesem Projekt hat Garanti einen zielorientierten Ansatz entwickelt, der zu einem bahnbrechenden Projekt wurde. Einen 80-prozentigen Anstieg in Betrugsermittlung zu erzielen, ist erstaunlich." (Fico: ra)

Fico: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Invests

  • Compliance-Softwaresuite von Chainalysis

    Chainalysis, die Blockchain Data Platform, teilt mit, dass BNY Mellon (Bank of New York Mellon Corporation) die erste global systemrelevante Bank (Global Systemically Important Banks - G-SIBs) ist, welche die Compliance-Software von Chainalysis als Teil des Risikomanagementprogramms nutzen wird. Diese Integration ist Teil der Strategie des Unternehmens, Kryptowährungsdienstleistungen für Kunden zu entwickeln.

  • KI-gesteuerte Identifizierung von Verdachtsfällen

    Modularbank, ein Fintech-Unternehmen aus Estland, das eine moderne und flexible Core-Banking-Plattform anbietet, schließt eine Partnerschaft mit dem Münchner Fintech Hawk:AI, das eine Lösung zur Erkennung und Bearbeitung von Geldwäscheverdachtsfällen entwickelt hat. Die Software Hawk:AI wird als Out-of-the-Box-Lösung direkt in die Core-Banking-Plattform von Modularbank integriert. Die Cloud-agnostische Core-Banking-Plattform von Modularbank ermöglicht es Banken, Finanzdienstleistern und Unternehmen aus anderen Branchen (z.B. dem Handel oder der Telemedizin), ihre modulare Finanztechnologie dank APIs nahtlos in die bestehende Infrastruktur zu integrieren. Dadurch können Unternehmen innerhalb von Wochen neue, innovative Finanzprodukte einführen, die den Bedürfnissen und Erwartungen ihrer Kunden entsprechen.

  • Prävention: Geldwäsche & Terrorismusfinanzierung

    Kunden des Open Banking-Providers BANKSapi profitieren ab sofort von der Geldwäschebekämpfungs-Software von Hawk:Ai. Diese lässt sich flexibel in die Prozesse der BANKSapi einfügen. Das RegTech Unternehmen Hawk:Ai liefert BANKSapi seine AML-CFT Lösung als Software-as-a-Service (SaaS). Neben schneller Integration und flexiblen Arbeitsabläufen stellt die Kombination aus herkömmlichen Filtern und Machine Learning die Kernfunktionalität in der Verdachtsfallerkennung der Plattform dar. Hawk:Ai beschreitet dabei mit der Analyse von großen Datenmengen in der Cloud - auch institutsübergreifend wie im Anwendungsfall der BANKSapi - neue Pfade in der Geldwäscheprävention.

  • Signaturen mit höchsten Sicherheitsstandards

    5FSoftware integriert zukünftig FP Sign in ihre "Collaboration Cloud" für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Die digitale Signatur der FP Mentana-Claimsoft GmbH, einer Tochtergesellschaft der Francotyp-Postalia Holding AG (FP) erspart damit nicht nur Mandanten, für ihre eigenhändige Unterschrift extra persönlich erscheinen zu müssen, sondern erleichtert jeden Workflow, dessen Fortschritt von Unterschriften abhängig ist. FP Sign ermöglicht es, Dokumente mit einer rechtskonformen elektronischen Signatur zu versehen - bis hin zur höchsten verfügbaren Signaturstufe entsprechend der europäischen Signaturverordnung eIDAS, der sogenannten qualifizierten elektronischen Signatur. Das Spektrum reicht dabei von der Unterschrift unter Geschäftskorrespondenz bis hin zur Signatur für Steuererklärungen oder Prüfungsberichte.

  • Juristisches Know-how verständlich vermitteln

    Mehr als 100 PwC Legal Rechtsanwälte werden europaweit sukzessive mit der von der Bryter GmbH entwickelten No-Code-Decision-Automation Plattform ausgestattet, um Mandanten interaktive Anwendungen anzubieten. PwC Legal Österreich stellt mit dem "Rule Keeper" bereits die erste auf Bryter entwickelte Anwendung vor. Damit erhalten Mandanten digitale Anwendungen für Standardrechtsfragen und regulatorische Entscheidungsprozesse, mit denen wiederkehrende Rechtsfragen effizient abgebildet und gelöst werden können. Das neue Angebot richtet sich nicht nur an Rechts- und Steuerabteilungen, sondern auch an die Bereiche Compliance und Datenschutz. Die No-Code-Decision-Automation-Plattform von Bryter ist die erste Software, die die Möglichkeiten der Prozess-Automation auch für Geschäftsentscheider zugänglich macht. Professionals erhalten damit ein mächtiges Werkzeug für die digitale Transformation. Mit Bryter lassen sich digitale Anwendungen entwickeln, ohne dass die Geschäftsnutzer selbst über Programmierkenntnisse verfügen müssen. Funktions-Komponenten können über eine intuitive, leicht verständliche Benutzeroberfläche beliebig zusammengefügt und kombiniert werden. Wie mit digitalen Lego-Steinen lassen sich auch mächtige Geschäftsanwendungen leicht erstellen, warten und einem Nutzerkreis zugänglich machen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen