Credit Management birgt Verbesserungspotenzial


Studie belegt: Obwohl die meisten Unternehmen um den hohen Nutzen von Credit Management wissen, sehen sie bei sich noch hohen Nachholbedarf
Positiver Einfluss auf den Unternehmenserfolg wird durchweg bestätigt


(23.03.12) - Kreditmanagement besitzt einen erheblichen positiven Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens. Im Business-to-Consumer-Bereich (B2C) wurde die Wirksamkeit von Instrumenten und Methoden des Kreditmanagement längst erkannt. Lediglich im Business-to-Business-Bereich (B2B) verzichten noch viele Unternehmen darauf.

Die Managementberatung Mücke, Sturm & Company hat gemeinsam mit der TU Darmstadt eine Unternehmensumfrage durchgeführt, die zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen ist: Obwohl die meisten Unternehmen um den hohen Nutzen von Credit Management wissen, sehen sie bei sich noch hohen Nachholbedarf. "Die organisatorische Trennung von Vertrieb- und Credit-Management-Funktionen, eine TÜV Zertifizierung und die Entwicklung einer Credit Policy kann die Qualität des Kreditmanagement nachweislich steigern", macht Michael Kaut, Partner von Mücke Sturm & Company, deutlich.

An der Umfrage haben etwa 50 deutsche Unternehmen aus dem B2B-Umfeld teilgenommen. Untersucht wurde unter anderem der von den Unternehmen wahrgenommene Einfluss des Kreditmanagements auf sieben ausgewählte Unternehmenskennzahlen: Umsatz, Liquidität, Days Sales Outstanding, Ausfallquote, Fremdkapitalkosten, Umsatzrentabilität und Reklamationsvolumen.

Lediglich auf den Umsatz hat das Credit Management eines durchschnittlichen Unternehmens einen schwach negativen Einfluss. Besonders bei der Liquidität wird dagegen eine positive Wirkung festgestellt. Die Kennzahl, die am besten beschreibt, ob Investitionen in das Credit Management lohnenswert sind, ist die Umsatzrentabilität: Auch diese wird in der Wahrnehmung der Befragten positiv durch Credit Management beeinflusst.

In drei Schritten zu besserem Credit Management
Der Umfrage zufolge, sieht die Mehrheit der Unternehmen noch Verbesserungspotenzial im Reifegrad des eigenen Kreditmanagements und darauf basierend weiteres betriebswirtschaftliches Nutzenpotenzial. Mücke, Sturm & Company hat drei Erfolgsfaktoren für besseres Credit Management identifiziert:

1. Die Umfrage zeigt zunächst, dass eine strikte Trennung von vertrieblicher Verantwortung und Credit Management erforderlich ist. Laut Auswertung arbeiten 47,9 Prozent der Umfrageteilnehmer im Vertrieb und sind gleichzeitig für das Credit Management zuständig. Diese Gruppe vertritt überwiegend die Auffassung, dass ein besseres Credit Management eher negative Auswirkungen auf den Umsatz hat. Eine zentrale Abteilung für Credit Management führt dagegen zu einem statistisch signifikant höheren Reifegrad des Unternehmens.

2. Eine TÜV-Zertifizierung kann die Qualität des Credit Managements zusätzlich steigern. Das Zertifikat attestiert die Erfüllung der Mindestanforderungen. Da die Zertifizierungen erst seit 2009 stärker etabliert sind, werden die angestoßenen Optimierungsmaßnahmen allerdings erst in den nächsten Jahren messbare Wirkung zeigen.

3. Besonders in der Entwicklung einer Credit Policy besteht enormes Potenzial: So profitiert beispielsweise die Koordinierung verschiedener Abteilungen enorm vom Vorhandensein einer Credit Policy. Zudem werden der Informationsfluss und die Entwicklung eines abteilungsübergreifenden Verständnisses vorhandener Unternehmenskennzahlen und -ziele gefördert.
(Mücke, Sturm & Company: ra)

Mücke, Sturm & Company: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Studien

  • Durchsetzung von Kundenschutzrechten

    Eine Untersuchung des Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zeigt klare Mängel bei der Umsetzung einiger Kundenschutzrechte des neuen Telekommunikationsgesetzes (TKG). Dafür wurden primär Verbraucherbeschwerden evaluiert. Probleme gibt es demnach insbesondere bei der Durchsetzung von Minderungsansprüchen und bei untergeschobenen Verträgen.

  • Datenschutz bei Online-Veranstaltungen

    ClickMeeting hat im Frühjahr 2022 untersucht, wie Nutzer es bei Online-Veranstaltungen mit dem Datenschutz halten. Und obwohl das Thema oft nur am Rande behandelt wird, verdeutlicht die Umfrage, dass sich die Organisatoren mit der Frage der Privatsphäre der Teilnehmer befassen sollten. Denn wie die Studie zeigt, möchten beispielsweise fast 90 Prozent der Nutzer vorab darüber informiert werden, wenn eine Online-Veranstaltung aufgezeichnet wird.

  • Neun von zehn Unternehmen setzen auf Industrie 4.0

    Ressourcen schonen, Energie sparen, CO2-Ausstoß reduzieren: Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz spielt die Industrie eine Schlüsselrolle. Digitalisierung ist der wesentliche Hebel, um diese Ziele zu erreichen. So steht die Hannover Messe als weltweite Industrieleitmesse in diesem Jahr auch unter dem Leitthema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit". Eine aktuelle, repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom stellt die Bedeutung digitaler Anwendungen für mehr Klimaschutz heraus.

  • DSGVO-Chancen und -Herausforderungen aufzeigen

    2018 trat in der EU die Allgemeine Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Am 25. Mai feiert sie nun bereits ihren vierten Geburtstag. Für die Datenschutzspezialistin Piwik PRO Anlass genug, zeitgleich ihren aktuellen DSGVO-Report herauszugeben. Der Bericht untersucht Chancen und Herausforderungen, welche die DSGVO mit sich bringt und zeigt auf, wie europäische Unternehmen mit der DSGVO umgehen und wie bzw. ob sich das Gesetz auf die Entscheidungsfindung auswirkt.

  • Defizite bei Durchsetzung der Sanktionen

    Der Deutsche Bundestag hat den Gesetzentwurf zur effektiveren Durchsetzung von Sanktionen verabschiedet. Transparency Deutschland begrüßt dieses erste Sanktionsdurchsetzungsgesetz. Darauf aufbauend müssen jedoch viele weitere Verbesserungen zur Behebung der fundamentalen strukturellen Defizite im Kampf gegen Schattenfinanzen und Geldwäsche folgen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen