- Anzeige -

ARD-Vermarktung unter Aufsicht


Externes Compliance-Team kontrolliert das Frankfurter Vermarktungsunternehmen ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S)
Im nächsten Schritt stehen auch interne Regeln auf der Tagesordnung des Compliance-Teams, beispielsweise der generelle Umgang mit Kunden oder die Annahme von Incentives


(29.02.08) - Das Frankfurter Vermarktungsunternehmen ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S) hat sich nach eigenen Angaben als erstes deutsches Vermarktungsunternehmen ein externes Compliance-Team gegeben. Ziel ist die Beratung und die Prüfung der Einhaltung interner und externer Unternehmensregeln.

Das Compliance-Team besteht aus der Juristin Renate Damm, dem Journalisten Ulrich Wickert sowie dem Hochschulprofessor Norbert Bolz. In einer ersten konstituierenden Sitzung beriet das Team u.a. den Bericht 2007 der Programmbeobachtungsstelle Vorabend und bewertete Sonderformate für TV und Radio.

"Ich halte es für wichtig, dass auch ein Vermarkter sich der kritischen Begutachtung von außen stellt. Und da ist die Zusammensetzung des Compliance-Teams mit einer renommierten Juristin, einem bekannten Wissenschaftler und einem Journalisten gut gelungen. Schon bei unserer ersten Sitzung habe ich festgestellt, dass ein Journalist anders urteilt, als ein Jurist. Was rechtlich erlaubt ist, kann dennoch journalistisch nicht zulässig sein", meint Journalist und Buchautor Ulrich Wickert.

"Werbung steht im Fokus von Kritikern unterschiedlicher Fakultäten, denn als Bestandteil der persönlichen Lebenswelt kann jeder über sie mitreden. Die Professionalisierung jeglicher Diskussion tut also Not", sagt der Medienwissenschaftler Norbert Bolz.

"AS&S arbeitet auf der Grundlage der Verwaltungsvereinbarung der Landesrundfunkanstalten und der Werbegesellschaften über die Zusammenarbeit und die Bereitstellung von Programmbeiträgen im ARD Vorabendprogramm vom 26. November 2007. In § 1 Abs. 3 dieser Verwaltungsvereinbarung ist festgelegt, dass der Inhalt der Programmbeiträge keine Grundsätze verletzen darf, die in den für die ARD Landesrundfunkanstalten maßgeblichen Rundfunkgesetzen und Richtlinien enthalten sind. AS&S beachtet die Werberegeln und geht mit dem Thema Werbung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk verantwortungsvoll um", bilanziert die auf Medienrecht spezialisierte Rechtsanwältin Renate Damm."

Im nächsten Schritt stehen auch interne Regeln auf der Tagesordnung des Compliance-Teams, beispielsweise der generelle Umgang mit Kunden oder die Annahme von Incentives. Am Ende des Jahres wird das Team einen Bericht vorlegen und die Aktivitäten der AS&S sowie deren Tochterfirma AS&S Radio umfassend bewerten.

"Wir gehen mit dem externen Compliance-Team einen Schritt weiter als andere Unternehmen und stellen uns dem öffentlichen Votum von drei ausgewiesenen Medien- und Kommunikationsprofis", sagte AS&S-Chef Achim Rohnke. Wichtig sei dabei, der Werbe- und Mediabranche ein positives Wertesignal zu geben. (AS&S: ra)



Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen