IBM: Compliance-Beratung auf der DMS Expo 2008


DMS Expo 2008: Kröger&Rehmann und PricewaterhouseCoopers beraten kostenlos zum Thema Compliance auf dem IBM-Stand
Einführung von Geschäftsprozesskontrollen und internen Steuerungs- und Überwachungssystemen stellt sicher, dass alle Anforderungen eingehalten werden


(01.09.08) - IBM bietet Besuchern der "DMS Expo 2008" die Möglichkeit, sich kostenlos zum Thema Compliance beraten zu lassen. Experten der Anwaltskanzlei Kröger&Rehmann und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) informieren herstellerneutral, wie Unternehmen die bestehenden gesetzlichen Anforderungen und neue Regularien wie beispielsweise EuroSOX umsetzen können. Interessenten melden sich online oder an der IBM Infotheke in Halle 7, Stand E22 an; die Beratung findet am 9. September von 14 bis 18 Uhr und am 10. September von 10 bis 14 Uhr statt.

Die gesetzlichen Anforderungen an Unternehmen nehmen zu. Die Einführung von Geschäftsprozesskontrollen und internen Steuerungs- und Überwachungssystemen stellt sicher, dass alle Anforderungen eingehalten werden. Welche konkreten Anforderungen der Gesetzgeber an Unternehmen stellt – beispielsweise zu spezifischen Anforderungen einer bestimmten Branche – und welche juristischen Konzequenzen dies hat, können Interessenten mit Rechtsanwalt und Notar Franz-Josef Rehmann und Rechtsanwalt Thorsten Schumacher von der Anwaltskanzlei Kröger&Rehmann sowie mit Rolf Wörmann von PwC diskutieren.

Franz-Josef Rehmann und Thorsten Schumacher stehen am Dienstag, dem 9. September, ab 14 Uhr und Rolf Wörmann am Mittwoch, dem 10. September, zwischen 10 und 14 Uhr Rede und Antwort. Terminanfragen können online vereinbart werden.

Vorträge zum Thema Compliance
Compliance ist auch das Thema der Keynote, die am ersten Messetag um 12 Uhr stattfindet. In "Die Anhörung: Ein Dialog über EuroSOX, GdPDU und juristische Offenlegungspflichten" werden fiktive Gerichtsfälle vorgetragen; Sprecher sind Dr. Kampffmeyer, Geschäftsführer der PROJECT CONSULT GmbH, Dr. Jens Bücking, Gründungspartner der Rechtsanwaltskanzlei Emmert Schurer Buecking, Ulrich Leuthner, Program Director ECM, IBM, sowie Stefan Pfeiffer, Market Manager ECM & Lotus, IBM Deutschland. Im Anschluss findet um 13 Uhr im Vertical Spot eine Podiumsdiskussison zum Thema "Compliance: rechtliche Anforderungen fordern durchgängige Prozesse" unter der Moderation von Dr. Ulrich Kampffmeyer statt, in der Jürgen Meutgens, Associate Partner, ECM Leader, Global Business Services, IBM Deutschland, das IBM Angebot darstellt. Am 10. September 2008 hält Jürgen Meutgens gemeinsam mit Dr. Michael Kaiser, European Business School, den Vortrag "Dokumentenlogistik als Industrialisierungs-faktor am Beispiel Financial Services".

"Compliance Warehouse":
Am Beispiel eines fiktiven Einkaufsprozess zeigt IBM am Demopunkt "Compliance Warehouse" eine umfassende Lösung, mit der Informationen gemäß ihrer Relevanz als Record klassifiziert, sicher über einen langen Zeitraum aufbewahrt, verwaltet, bei Bedarf wieder reproduziert und nach Ablauf der Aufbewahrung automatisch vernichtet werden können.

In "Compliance Warehouse" kommen verschiedene Software Produkte wie die ECM-Plattformen "IBM Content Manager 8" oder "IBM Filenet P8", das "IBM Classification"-Module, der "IBM FileNet Records Manager" oder auch "Email Manager" und "Email Search" zum Einsatz sowie Komponenten aus dem Hardware- und Dienstleistungsbereich der IBM.
(IBM: ra)


- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>