- Anzeige -

Anti-Phishing-Forschung


Europäische Kommission fördert Anti-Phishing-Forschung von Symantec
Gemeinsam gegen Phishing: Symantec, Nortel, K.U. Leuven, Tiscali und die Fraunhofer-Gesellschaft arbeiten zusammen


(03.01.07) - Symantec hat sich zusammen mit bedeutenden Forschungseinrichtungen und Partnern in einem strengen Auswahlprozess der Europäischen Kommission für ein Anti-Phishing-Projekt qualifiziert. Die Symantec Research Labs, die Fraunhofer-Gesellschaft, Nortel, die Katholieke Universiteit (K.U.) Leuven und Tiscali erhalten nun Fördermittel für Forschungen zur Prävention von Phishing-Angriffen. Ziel des auf drei Jahre angelegten AntiPhish-Projekts ist die Entwicklung von Anti-Phishing-Technologien zum besseren Schutz und zur Sicherung der globalen E-Mail-Kommunikationsinfrastruktur.

Das AntiPhish-Projekt unterstützt die Zielsetzung des sechsten Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung (FP6) der Informationsgesellschaft für Technologie: der Entwurf eines zuverlässigen und sicheren globalen Rahmens, um Sicherheit und Datenschutz in komplexen Kommunikationsnetzwerken und Informationsinfrastrukturen zu gewährleisten. Bei den Forschungsarbeiten greift das Konsortium auf das Potenzial führender Forschungsorganisationen zurück. Nach der Erprobung in einem Testlabor soll die neue Technologie bei Tiscali, einem der weltweit größten und am umfassendsten vernetzten Internet-Service-Provider, implementiert werden.

Jeder Partner leistet einen speziellen Beitrag zum AntiPhish-Projekt. Koordiniert wird das Projekt vom Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Forschungsschwerpunkt des in Deutschland ansässigen Fraunhofer IAIS sind innovative Systeme für Datenanalyse und Informationsgewinnung.

Symantec Research Labs ist der globale Forschungsbereich von Symantec. Seine Mitarbeiter entwickeln und vermarkten zahlreiche Technologien in verschiedenen Geschäftsfeldern von Symantec. Dazu gehören Antispam-Technologien sowie eine Funktion zur proaktiven Blockierung sich schnell verbreitender neuartiger Bedrohungen.

Näheres zum AntiPhish-Konsortium siehe unter http://www.antiphishresearch.org/home.html.
(Symantec: ra)



Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen