- Anzeige -

Sie sind hier: Home » Recht » EU & Europa

Basel II: Das Rating überstehen


Basel II: Hier können Sie online prüfen, ob Ihr Unternehmen das Rating übersteht
Die "Ratingampel" deckt die Themen eines Ratings ab und zeigt, ob ein Unternehmen Basel II-fit ist


"Ratingampel"
"Ratingampel" Ist Ihr Unternehmen auf ein Rating-Verfahren ausreichend vorbereitet?

(02.02.07) - Hinter dem Kurztitel "Basel II" verbirgt sich die europaweite Neuordnung der Kreditvergabe, die seit 2007 verbindlich ist. Banken, die Kredite an Unternehmen vergeben, beurteilen deren Kreditwürdigkeit anhand eines obligatorischen Verfahrens, das "Rating" genannt wird.

Ein Unternehmen bekommt nur noch dann einen Kredit, wenn es das Rating durchlaufen hat. Das Ergebnis beeinflusst auch die Kreditkonditionen. Je besser Ihr Unternehmen beurteilt wird, desto günstigere Konditionen können Sie verhandeln.

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen spielen eine große Rolle. Aber auch andere Faktoren wie z. B. Ihre persönliche Eignung und das Branchenumfeld gehen in das Rating ein.

Mit der "Ratingampel" der Investitions- und Förderbank Niedersachsen GmbH (NBank) können Unternehmer prüfen, ob sie selbst und ihr Unternehmen auf ein Rating-Verfahren ausreichend vorbereitet sind.

Die Ampelphasen haben dabei folgende Bedeutung:

>>Rot<<

Anders als im Straßenverkehr heißt rot nicht "Stopp", sondern signalisiert, dass dieser Bereich gegenüber dem Kreditinstitut ausführlich erklärt werden muss oder dass etwas im Unternehmen verbessert werden sollte.

>>Gelb<<
Leuchtet die Ampel gelb, sind einzelne Punkte erklärungsbedürftig. Dabei helfen die Handlungsempfehlungen, die mit einem direkten Klick geöffnet werden können.

>>Grün<<
Bei grün scheint die aktuelle Unternehmenssituation in Ordnung. Doch auch hier lohnt es sich, zusätzliche Chancen zu nutzen. Die Zusatzinformationen der Ratingampel helfen dabei.

Die Ratingampel kann und soll ein internes Rating durch das Kreditinstitut nicht ersetzen. Da jedes Kreditinstitut das Risiko der Kreditvergabe individuell einschätzt, wählt es auch eigene Fragestellungen.

Die Ratingampel deckt die Themen eines Ratings ab, kann aber auch nicht alle eventuell möglichen Fragen stellen. Die ermittelten Ergebnisse sind jedoch wichtige Ansatzpunkte dafür, wie ein Unternehmen nach außen wirkt, und beschreiben mögliche Auswirkungen auf das Rating-Ergebnis.

Falls Sie sich als Unternehmer gerade mit Rating und Unternehmensfinanzierung beschäftigen, zeigt Ihnen die NBank Wege zur optimalen Vorbereitung.

Hier können Sie die Ratingampel starten.
(NBank: ra)


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: EU und Europa

  • Zugang zu elektronischen Beweismitteln

    Der Rat hat einen Beschluss angenommen, mit dem die Mitgliedstaaten ermächtigt werden, im Interesse der EU das Zweite Zusatzprotokoll zum Übereinkommen über Computerkriminalität (Budapester Konvention) zu unterzeichnen. Dieses Protokoll wird den grenzüberschreitenden Zugang zu elektronischen Beweismitteln wie in der Cloud befindlichen E?Mails oder Dokumenten für die Verwendung in Strafverfahren verbessern.

  • Gesetz über digitale Dienste

    Mit der vorläufigen, politischen Einigung zwischen dem Rat und dem Europäischen Parlament über das Gesetz über digitale Dienste wurde ein wichtiger Schritt getan. Was den Anspruch, die Art der regulierten Akteure und den innovativen Aspekt der damit verbundenen Aufsicht anbelangt, ist das Gesetz ein weltweites Novum im Bereich der Regulierung des digitalen Raums.

  • Verordnung über europäische grüne Anleihen

    Die EU unternimmt weitere Schritte zur Umsetzung ihrer Strategie für die Finanzierung nachhaltigen Wachstums und des Übergangs zu einer klimaneutralen, ressourceneffizienten Wirtschaft. Die Ständigen Vertreterinnen und Vertreter bei der EU haben den Standpunkt des Rates zu einem Vorschlag zur Schaffung europäischer grüner Anleihen gebilligt.

  • Verlustabsorption und Rekapitalisierung von Banken

    Um sicherzustellen, dass die Banken widerstandsfähig bleiben und künftigen Schocks standhalten können, haben der Vorsitz des Rates und das Europäische Parlament eine vorläufige Einigung über einen Verordnungsentwurf erzielt. Damit soll der aufsichtsrechtliche Regulierungsrahmen für in der Union tätige Kreditinstitute gestärkt werden. Im Rahmen des Vorschlags zum Beteiligungsketten-Ansatz werden gezielte Anpassungen eingeführt, die zur Verbesserung der Abwicklungsfähigkeit von Bankinstituten beitragen werden.

  • Nutzung von Mietfahrzeugen

    Das Europäische Parlament hat endgültig grünes Licht für die bereits mit den EU-Regierungen vereinbarte Aktualisierung der EU-Vorschriften gegeben, die eine verpflichtende Mindest-Marktöffnung für die Nutzung von Fahrzeugen im Güterkraftverkehr festlegen (Kleintransportern oder Lkw), die ohne Fahrer angemietet werden.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen