- Anzeigen -

Sie sind hier: Home » Markt » Personen

Humborg Geschäftsführer von Transparency


Christian Humborg wird Geschäftsführer von Transparency International Deutschland
Bisherige Geschäftsführerin Dagmar Schröder wird mit ihrem Mann in die USA übersiedeln


Dr. Christian Humborg
Dr. Christian Humborg Mit den inhaltlichen Aspekten der Tätigkeit vertraut

Dr. Christian Humborg (33) wird zum 1. Januar 2007 neuer Geschäftsführer der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. Die bisherige Geschäftsführerin Dagmar Schröder wird mit ihrem Mann in die USA übersiedeln. Transparency Deutschland will sie ganz offiziell verabschieden und ihr für ihren außerordentlich wichtigen Beitrag danken.

Zu ihrem Nachfolger sagt Prof. Dr. Hansjörg Elshorst, Vorsitzender von Transparency Deutschland: "Mit Christian Humborg konnten wir einen erfahrenen und engagierten Manager gewinnen, der gleichzeitig mit den inhaltlichen Aspekten der Tätigkeit vertraut ist. Ich weiß die Geschäftsführung bei Christian Humborg in guten Händen und wünsche ihm viel Erfolg."

Nach seinem Abitur in Münster/Westfalen studierte Christian Humborg Verwaltungswissenschaften an den Universitäten Konstanz und Leiden (Niederlande). Von 1998 bis 2000 war er in der Konzernentwicklung der Deutschen Bahn AG in Berlin tätig. Anschließend wechselte er als Berater zu Plato Kommunikation in der Scholz & Friends Group.
2004 wurde er mit einer Arbeit zum Management der Autobahninfrastruktur am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre der Universität Potsdam promoviert. Seit 2003 ist er bei der internationalen Wirtschaftssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer tätig, derzeit als International Business Development Manager im Londoner Büro der Sozietät. Zuvor hatte er in Frankfurt die Funktion des Pressemanagers für die deutschen Büros inne. (Transparancy: ra)

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Personen

  • Stärkung des internationalen Compliance-Programms

    Matthew Bell ist Chief Export Compliance Officer und Legal Counsel bei ZTE. Bell wird außerdem die Positionen eines Chief Compliance Officer und Legal Counsel für die Niederlassung von ZTE in den USA übernehmen. Matthew Bell wird von der US-amerikanischen ZTE-Zentrale in Richardson (Texas) aus tätig sein. Etwa ein Viertel seiner Arbeitszeit wird er im Stammhaus der ZTE Corporation in Shenzhen (China) verbringen und regelmäßig auch die weltweiten Niederlassungen von ZTE besuchen, um die Einhaltung der Vorschriften sicherzustellen. Er berichtet an Cheng Gang, Chief Compliance Officer von ZTE.

  • Compliance-Bereich bei Daimler unter neuer Leitung

    Olaf Schick wird zum 1. März 2017 neuer Chief Compliance Officer bei Daimler und übernimmt damit auch die Leitung des Bereichs Group Compliance. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Herb an, der nach über 25 Jahren im Unternehmen zum 31. Dezember 2016 in den Ruhestand geht.

  • Konsequenter Ausbau der Sozietät

    Dr. Thomas Sonnenberg (55) wechselte zum 1. August von der Beteiligungsgesellschaft Triton zu CMS an den Standort Köln. Dr. Thomas Sonnenberg wird im Geschäftsbereich Gesellschaftsrecht tätig sein und insbesondere den deutschen Compliance-Bereich mit seiner Expertise unterstützen. "Wir freuen uns, mit Dr. Thomas Sonnenberg einen hoch anerkannten Experten und exzellenten Kenner von internen Unternehmensstrukturen für die strategische Compliance- und Corporate Governance-Beratung gewonnen zu haben. Mit seinem breiten Erfahrungsspektrum wird Dr. Thomas Sonnenberg einen wichtigen Beitrag zum weiteren konsequenten Ausbau der Sozietät in dem sich stark entwickelnden Geschäftsfeld Compliance leisten", erklärt Dr. Hubertus Kolster, Managing Partner bei CMS Hasche Sigle.

  • Wissen aus dem Regulierungsbereich

    Sven Knapp übernimmt zum 1. Januar kommenden Jahres den Bereich Politik & Gesetzgebungsverfahren im Berliner Hauptstadtbüro des Bundesverbands Breitbandkommunikation (Breko) und wird von dort aus die Interessen des führenden deutschen Breitband-Verbands und seiner mehr als 230 Mitgliedsunternehmen gegenüber politischen Entscheidungsträgern vertreten. Der 32-jährige Jurist folgt auf Nils Hullen, der den Verband bereits verlassen hat. Knapp war während seines Referendariats an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften und beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) tätig.

  • Erweiterte Kompetenzen im IT-Sicherheitsmanagement

    Künftig verstärkt Janosch Schomber als Consultant für IT-Sicherheitsmanagement die Carmao GmbH. Der Experte ist unter anderem für die Betreuung der Dienstleistungen und Schulungen rund um das Open-Source ISMS-Tool verinice verantwortlich. Zudem zählen die Beratung von mittelständischen Kunden bei der Einführung eines ISMS nach ISO 27001 sowie bei der Planung und Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen zu seinen künftigen Aufgaben.