Smart Metering: Atos mit sicherer Identifizierung


Atos Trustcenter erweitert Zertifizierungskompetenzen im Gesundheits- und Energiebereich
Elektronische Gesundheitskarte: Zulassung als erster Serviceprovider für Krankenkassen

(17.12.15) - Atos, Anbieterin digitaler Services, baut ihre Kompetenzen im deutschen Trustcenter-Markt weiter aus: Im Gesundheitsbereich können Krankenkassen Sicherheitszertifikate von Atos nutzen, um für ihre Mitglieder elektronische Gesundheitskarten (eGK) auszustellen. Für den Energiemarkt startet Atos Pilotanwendungen, damit intelligente Stromzähler (Smart Meter) eindeutig identifiziert werden und somit sicher untereinander kommunizieren können.

Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland, sagt: "Eine sichere Kommunikation, sei es von Mensch zu Mensch oder von Maschine zu Maschine, ist für jede Branche die entscheidende Grundlage, um die voranschreitende Digitalisierung Realität werden zu lassen. Mit unseren Lösungen für das öffentliche Gesundheitswesen und die Energieversorgung bieten wir für zentrale Säulen der digitalen Wirtschaft Lösungen für nachweislich sichere Kommunikation."

Zertifikate der neuesten Generation für Krankenkassen
Atos Deutschland ist der erste deutsche Trustcenter-Anbieter, der von der gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte) die Produktivzulassung erhalten hat. Dadurch kann Atos die Erstellung von Zertifikaten der Generation 2 der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) starten. Somit werden aktuellste Sicherheitsstandards umgesetzt, damit Patienten weiterhin bei Ärzten, Krankenhausaufenthalten und zukünftig auch in Apotheken sicher identifiziert werden können.

Atos erbringt hierzu bereits seit 2007 für mehrere Krankenkassen Trustcenter-Services, mit deren Hilfe Versicherte mit der elektronischen Gesundheitskarte ausgestattet werden. Insgesamt wurden bereits mehr als 130 Millionen Zertifikate erstellt.

Eindeutige Identifizierung intelligenter Stromzähler
Im Trustcenter von Atos Deutschland können außerdem seit Kurzem sichere Smart Meter-Zertifikate ausgestellt werden, zunächst für Test- und Pilotanwendungen. Dieser Service wird von Energieversorgern für die verschlüsselte Kommunikation zwischen vernetzten Smart Meter-Geräten genutzt. Auch die Anbindung an das Meter Data Management System von Kunden ist dank dieser Lösung möglich. Die Produktivzulassung soll Anfang 2016 erfolgen.

Atos betreibt mit ihrem Trustcenter der Atos Smart Grid Certification Authority (CA) - die notwendige hochsichere Umgebung zur Erzeugung und Verwaltung der als Schlüssel genutzten Zertifikate. Die Atos Smart Grid CA ist durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach erfolgreichen Tests als Sub-CA unterhalb Smart Meter Root-CA des BSI registriert. (Atos: ra)

Atos: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Neue "Allianz FÜR Vergaberecht" gegründet

    Gemeinsam mit 18 deutschen Wirtschaftsdachverbänden setzt sich Transparency Deutschland in der neu gegründeten "Allianz FÜR Vergaberecht" für die korrekte Anwendung der bestehenden vergaberechtlichen Grundsätze ein.

  • Blockchain-Technologie für DMS

    In einer Ära, in der der Schutz sensibler Informationen eine immer größere Bedeutung für Unternehmen und Organisationen gewinnt, ist die Integration von Blockchain-Technologie in Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) ein Schritt in Richtung einer sichereren und rechtskonformen Datenverwaltung.

  • Einflussnahme mittels strategischer Korruption

    Angesichts der Berichterstattung über die sich erhärtenden Verdachtsmomente gegen AfD-Spitzenpolitiker fordert Transparency Deutschland eine systematische Aufarbeitung der illegitimen Einflussnahme durch autokratische Regime in Deutschland.

  • Bedeutung und Dringlichkeit der CRA-Konformität

    Die Apache Software Foundation, die Blender Foundation, die OpenSSL Software Foundation, die PHP Foundation, die Python Software Foundation, die Rust Foundation und die Eclipse Foundation wollen zusammen an der Erstellung gemeinsamer Spezifikationen für die sichere Softwareentwicklung auf der Grundlage bewährter Open-Source-Prozesse arbeiten.

  • AfB unterstützt beim ESG-Reporting

    DAX-Konzerne wie die DHL-Group, Heidelberg Materials, die Deutsche Telekom, Siemens und Symrise gehören zu den mehr als 1.700 Unternehmen und Behörden, die ihre nicht mehr benötigten IT-und Mobilgeräte an den inklusiven Refurbishing-Pionier AfB social & green IT übergeben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen