Compliance bei Hosting-Angeboten


IT-Dienstleisterin Freudenberg IT erhält Datenschutznachweis "Statement of Compliance" der legitimis
Der Aussage der legitimis gingen Prüfungen voran, die sich insbesondere mit der Leistungserfüllung als Auftragsdatenverarbeiter nach § 11 BDSG beschäftigten und die in diesem Zusammenhang notwendigen prozessualen, vertraglichen und technisch-organisatorischen Maßnahmen beurteilten

(14.03.14) - Die Freudenberg IT (FIT), IT-Dienstleister für den Mittelstand mit Sitz in Weinheim, wurde mit dem Statement of Compliance der Bergisch Gladbacher legitimis GmbH ausgezeichnet. legitimis bestätigt damit nach vorangegangener Prüfung, dass die operativen Prozesse und technischen Maßnahmen, die die Freudenberg IT als so genannter Auftragsdatenverarbeiter getroffen hat, in angemessener Weise und den Legalanforderungen entsprechend erfolgt sind.

"Als umfassende Anbieterin von IT- und Cloud-Lösungen unterliegt die Freudenberg IT mit ihren technischen und operativen Angeboten den strengen Vorgaben des Datenschutzes", sagt Sebastian Feik, Geschäftsführer der legitimis. "Die hohen Erwartungen der Kunden an den vertraulichen und datenschutzkonformen Umgang mit ihren Daten hat sich gerade in jüngster Vergangenheit immer mehr im operativen Geschäft gezeigt", meint Feik weiter.

Lesen Sie zum Thema "Cloud Computing" auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Gerade Cloud-Services standen jüngst im Fokus datenschutzrechtlicher Diskussionen. So tritt beispielsweise ein Anbieter von Cloud-Lösungen regelmäßig als Auftragsdatenverarbeiter gegenüber dem Dateneigner als so genannte verantwortliche Stelle auf. Individuelle Regelungen, wie im Bundesdatenschutzgesetzt gefordert, können allerdings nur bedingt umgesetzt werden, da in Deutschland die strengsten Datenschutz-Richtlinien gelten. Dementsprechend garantiert die Freudenberg IT als deutsches Unternehmen, dass Kundendaten ausschließlich in der Bundesrepublik gespeichert werden. Dabei unterliegt die Freudenberg IT, anders als US-amerikanische Unternehmen und deren europäische Töchter, nicht dem Patriot Act – trotz weltweit präsenter Cloud.

"Das Statement of Compliance der legitimis GmbH und damit der Nachweis unseres hohen Datenschutzniveaus bestärkt uns bei der Konzeption und Realisierung unserer Hosting-Angebote. Wir erhalten so ein weiteres Testat über den qualitativen und sicheren Anspruch unserer Leistungen – das festigt vor allem das Vertrauen unserer Kunden in uns", resümiert Dr. Sebastian Weiß, Chief Financial Officer (CFO) der Freudenberg IT. Die Freudenberg IT besitzt für den sicheren Rechenzentrumsbetrieb sowie hinsichtlich operativer IT-Beratungsleistungen bereits aussagekräftige ISO27001 und ISO20000 Zertifizierungen.

Der Aussage der legitimis gingen Prüfungen voran, die sich insbesondere mit der Leistungserfüllung als Auftragsdatenverarbeiter nach § 11 BDSG beschäftigten und die in diesem Zusammenhang notwendigen prozessualen, vertraglichen und technisch-organisatorischen Maßnahmen beurteilten. Grundlagen bilden neben hauseigenen Anforderungen vor allem angewendete Teilaspekte industrieller Standards wie der ISO27001, dem BSI Grundschutzkatalog oder des neuerlichen Branchenstandards des DS-BvD-GDD-01.

Die legitimis stellte demnach im Rahmen ihrer Prüfungen fest, dass die Freudenberg IT wirksame Prozesse im Rahmen der Vertragsanbahnung und der Leistungserbringung etabliert hat, den datenschutzrechtlichen Anforderungen ihrer Kunden zu entsprechen. Gleichzeitig hat die Freudenberg IT entsprechend dem Stand der Technik adäquate Methoden implementiert, die die notwendige Datensicherheit gewährleisten. (Freudenberg IT: ra)

Freudenberg IT: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Weiterverwenden statt verschrotten

    Jahr für Jahr werden unzählige Smartphones, Laptops und Küchengeräte entsorgt - obwohl sie sich eigentlich reparieren ließen. Unter anderem viel zu hohe Kosten halten Verbraucher bisher davon ab, Elektro- und Elektronikgeräte reparieren zu lassen. Die Regierungsparteien haben das Recht auf Reparatur in den Koalitionsvertrag aufgenommen. Entsprechende Maßnahmen lassen jedoch weiter auf sich warten.

  • Wirksamn Transparenzgesetzgebung

    Die Antikorruptionsorganisation Transparency Deutschland fordert Bund und Länder auf, zeitgemäße Gesetze zum Zugang zu staatlichen Informationen auf den Weg zu bringen. Deutschland hinkt internationalen Standards zur Informationsfreiheit hinterher. Informationsfreiheit muss in der Verfassung verankert und auf allen staatlichen Ebenen gelebt werden. Transparency Deutschland hat ein Positionspapier mit Empfehlungen für eine wirksame Transparenzgesetzgebung vorgestellt. Dazu gehören insbesondere die Abschaffung der Gebühren bei Informationsfreiheitsanfragen, die Abschaffung aller pauschalen Ausnahmen sowie umfassende Rechte für die Informationsfreiheitsbeauftragten.

  • Sorgfaltspflichten in globalen Lieferketten

    Der Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. (BNW) begrüßt den Gesetzesentwurf der EU-Kommission für menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten für Unternehmen in den globalen Lieferketten. Gleichzeitig warnt der Wirtschaftsverband vor Abschwächungen im Gesetzestext. Die nachhaltige Wirtschaft setzt darauf, dass das sogenannte EU-Lieferkettengesetz ein wichtiger Hebel für Umwelt- und Menschenrechtsstandards weltweit wird.

  • Pillen und Pulver auf dem Vormarsch

    Die Deutsche Bundesregierung muss Verbraucher vor gesundheitlichen Risiken schützen und den Milliardenmarkt mit Nahrungsergänzungsmitteln dringend regulieren. Das fordern der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und die Verbraucherzentralen anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Internetportals Klartext-Nahrungsergaenzung.de.

  • Alternatives deutsches Bezahlverfahren

    Das Bundeskartellamt hat verkündet, dass es keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen die nächste Ausbaustufe von giropay habe. Neben der Integration der girocard als weiterem Zugangsweg im Online-Bezahlverfahren giropay wird es auch Vereinfachungen bei der Nutzung für Kunden und Händler geben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen