20. & 21.09.2012 - Westin Grand Hotel, Berlin


7. Jahrestagung: Sicherheit von Netzleitstellen und Netzleitsystemen 2012
Critical System and Infrastructure Protection Schutzmaßnahmen gegen Cyber-, physische und operationale Bedrohungen von innen und außen

7. Jahrestagung: Sicherheit von Netzleitstellen und Netzleitsystemen 2012
Critical System and Infrastructure Protection Schutzmaßnahmen gegen Cyber-, physische und operationale Bedrohungen von innen und außen

20. & 21. September 2012 - Westin Grand Hotel, Berlin

Profitieren Sie von folgenden Themenschwerpunkten:

  • Technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Leitstellen und der Leitsysteme
  • Umsetzung des BDEW Whitepapers und anderer Normen und Richtlinien
  • Planung und Umsetzung der Einführung eines neuen Netzleitsystems bzw. eines Updates
  • Durchführung von Risikoanalysen und Risikobewertungen
  • Umgang mit den zukünftigen Entwicklungen in der Cyberkriminalität
  • Erfahrungen mit Audits
  • Gewährleistung der physischen Sicherheit der Netzleitstellen (Zutrittskontrollen etc.)
  • Aufbau eines Notfallmanagements für Ausfallszenarien
  • Die Bedeutung der Vernetzung des Leitsystems mit der kommerziellen IT und mit Smart Grid-Komponenten für die IT-Sicherheit
  • Risikofaktor Mensch – Maßnahmen zur Sensibilisierung
  • Praktische Umsetzung ermittelter Schutzmaßnahmen im Leitstellenumfeld


Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Geschäftsführung, Leiter und verantwortliche Mitarbeiter der Abteilungen:

  • Netzleitstelle, Netzführung, -betrieb, -steuerung
  • Netzleittechnik
  • IT und IT-Sicherheit, Kommunikationssicherheit
  • Prozessleittechnik, Fernwirktechnik
  • Systembetreuung
  • Automation
  • Netzcontrolling, Netzmonitoring
  • Störungsmanagement
  • Technische Leitung
  • Sekundärtechnik
  • Technische IT, IT-Strategie, IT-Administration
  • Risikomanagement, Krisen-Notfallplanung

aus Energieversorgungsunternehmen.

Kurzinfo

7. Jahrestagung: Sicherheit von Netzleitstellen und Netzleitsystemen 2012
Critical System and Infrastructure Protection Schutzmaßnahmen gegen Cyber-, physische und operationale Bedrohungen von innen und außen
20. & 21. September 2012 - Westin Grand Hotel, Berlin



Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Gastarife in Grund- und Ersatzversorgung

    Das Kammergericht in Berlin hat die Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die GASAG AG zugelassen. Betroffene Verbraucher können sich jetzt beim Bundesamt für Justiz in das Klageregister eintragen, um an der Klage teilzunehmen. Der vzbv hatte am 16. August 2022 Klage erhoben, weil die GASAG im Winter 2021 in der Grund- und Ersatzversorgung mit Gas teurere Tarife für Neukunden eingeführt hatte.

  • TfS-Leitfaden für den CO2-Fußabdruck

    Im Rahmen der gemeinsamen Initiative " Together for Sustainability" (TfS) haben sich 37 Unternehmen der chemischen Industrie, darunter BASF, auf einen weltweit einheitlichen Leitfaden zur Berechnung ihrer Product Carbon Footprints (PCFs) geeinigt. CO2-Fußabdrücke sind eine wichtige Information zur Steuerung von Emissionen in der Wertschöpfungskette.

  • Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement

    Die Nachrichten über Cyber-Attacken sind mittlerweile allgegenwärtig und haben auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zu einer Sensibilisierung für den Bereich Informationssicherheit beigetragen. In vielen Fällen reagieren Unternehmen mit einem hohen Maß an technischen IT-Sicherheitsmaßnahmen - ohne jedoch die eigentlichen Risiken und deren Auswirkungen auf das Unternehmen zu kennen. Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement.

  • Handelsabkommen CETA mit Kanada

    Die Deutsche Bundesregierung hat sich laut Medienberichten mit der EU auf Klarstellungen beim Investitionsschutz im Handelsabkommen CETA mit Kanada verständigt. Das Risiko unverhältnismäßiger Schadenersatzansprüche privilegierter Investoren oder einer politischen Lähmung aus Furcht vor kostspieligen Verfahren vor Schiedsgerichten bleibt dennoch erhalten.

  • Inhaltsstoffe für Körperpflegeprodukte

    Mit der Zertifizierung ihres Produktionsstandortes in Cassina Rizzardi, Italien, ist BASF laut eigenen Angaben das erste Chemieunternehmen, das zertifiziert nachhaltige Inhaltsstoffe für Körperpflegemittel auf Basis von Kokosnussöl anbietet. Das Unternehmen wurde nach dem "Mass Balance Coconut"-System der Rainforest Alliance zertifiziert.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen