Treffen für Arbeitnehmervertreter


Arbeitnehmerrechte im Fokus der BR-Sommertagung 2013: Aktuelle Rechtsprechung und Praxis-Tipps für den Alltag
Arbeitszeitmodelle und ihre gesetzlichen Grundlagen sowie die Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsrates

(22.03.13) - Aktuelle Rechtsprechung, praxisorientierte Wissensvermittlung und konkrete Empfehlungen für den Betriebsratsalltag: Die "BR Sommertagung 2013" bietet wertvolle Tipps in Sachen Arbeitsrecht. Vom 17. bis 21. Juni diskutieren Betriebsräte im Ostseebad Boltenhagen mit führenden Experten über die Berufswelten der Gegenwart und der Zukunft. Leitthemen sind neue Arbeitszeitmodelle, Handlungsoptionen für Betriebsräte in Zeiten der Krise sowie eine gute Öffentlichkeitsarbeit. Prominente wie Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, FDP-Vorstand Wolfgang Kubicki oder der renommierte Arbeitsrechtsexperte Prof. Dr. Wolfgang Däubler treten als Referenten auf. Fernsehmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein führt durch die Abendveranstaltung am 20. Juni 2013.

"In vielen Betrieben ist auch 2013 ein schwieriges Jahr für Arbeitnehmer. Die BR-Sommertagung bietet den Teilnehmern konkrete Hilfestellungen zum Schutz der Belegschaft in allen Fällen von Restrukturierung über Personalabbau bis zur Insolvenz", sagt Marc-Oliver Schulze, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Geschäftsführer der AfA Seminare GmbH. Neben den Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte in Zeiten der Krise stehen weitere Schulungsthemen im Fokus der Betriebsrätetagung.

Unter dem Titel "Von Vertrauen bis Ausbeutung – Arbeitszeitmodelle auf dem Prüfstand" werden bestehende und mögliche zukünftige Arbeitszeitmodelle und ihre gesetzlichen Grundlagen sowie die Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsrates vorgestellt. Daneben zeigt die BR Sommertagung, wie eine gute Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrats funktioniert und warum sie so wichtig ist.

Prominente Referenten wie Wallraff oder Kubicki Prominente Experten wie die ehemalige Bundesjustizministerin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Anwalt und Politiker Wolfgang Kubicki oder die erfahrene Wirtschaftsjournalistin Sandra Berndt sowie hochkarätige Arbeitsrechtler wie beispielsweise Waldemar Reinfelder, Richter am Bundesarbeitsgericht, oder Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, treten als Referenten auf. Enthüllungsjournalist Günter Wallraff prangert Missstände in deutschen Betrieben an und diskutiert mit den Teilnehmern, was Arbeitnehmervertreter in ihren Betrieben verändern können. "Die vergangenen Tagungen haben gezeigt, dass die Teilnehmer konkreten Handlungsbedarf in ihren Betrieben sehen", sagt Schulze. Weil die Probleme oft branchenbezogen sind, können sich die Teilnehmer 2013 erstmals in branchenspezifischen Expertengesprächen mit Kollegen über aktuelle Fragen austauschen. Dabei stehen ausgewiesene Fachleute Rede und Antwort. (AfA Seminare: ra)

AfA Seminare: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Neue "Allianz FÜR Vergaberecht" gegründet

    Gemeinsam mit 18 deutschen Wirtschaftsdachverbänden setzt sich Transparency Deutschland in der neu gegründeten "Allianz FÜR Vergaberecht" für die korrekte Anwendung der bestehenden vergaberechtlichen Grundsätze ein.

  • Blockchain-Technologie für DMS

    In einer Ära, in der der Schutz sensibler Informationen eine immer größere Bedeutung für Unternehmen und Organisationen gewinnt, ist die Integration von Blockchain-Technologie in Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) ein Schritt in Richtung einer sichereren und rechtskonformen Datenverwaltung.

  • Einflussnahme mittels strategischer Korruption

    Angesichts der Berichterstattung über die sich erhärtenden Verdachtsmomente gegen AfD-Spitzenpolitiker fordert Transparency Deutschland eine systematische Aufarbeitung der illegitimen Einflussnahme durch autokratische Regime in Deutschland.

  • Bedeutung und Dringlichkeit der CRA-Konformität

    Die Apache Software Foundation, die Blender Foundation, die OpenSSL Software Foundation, die PHP Foundation, die Python Software Foundation, die Rust Foundation und die Eclipse Foundation wollen zusammen an der Erstellung gemeinsamer Spezifikationen für die sichere Softwareentwicklung auf der Grundlage bewährter Open-Source-Prozesse arbeiten.

  • AfB unterstützt beim ESG-Reporting

    DAX-Konzerne wie die DHL-Group, Heidelberg Materials, die Deutsche Telekom, Siemens und Symrise gehören zu den mehr als 1.700 Unternehmen und Behörden, die ihre nicht mehr benötigten IT-und Mobilgeräte an den inklusiven Refurbishing-Pionier AfB social & green IT übergeben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen