Wissensvermittlung und Aufklärung entscheidend


Neue Carmao-Website visualisiert Wachstum und klare Fokussierung auf Information Security, Information Risk, Datenschutz und Business Continuity
Dienstleister für Information Risk Management expandiert

(02.02.15) - Die Carmao GmbH ist seit mehr als zehn Jahren im Dienste der Informationssicherheit tätig. Dabei stehen Beratungs- und Dienstleistungen im Fokus. Das Unternehmen ist von stetigem Wachstum geprägt. Carmao hat daher zum Jahresauftakt die Corporate Identity und die damit einher gehenden Kommunikationsmittel wie Website etc. dieser Entwicklung angepasst.

Der neue Claim "Carmao – The Information Risk Company" fasst die Ausrichtung des Unternehmens zusammen: Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Information Security, Information Risk, Compliance/Datenschutz und Business Continuity. So steht damit alles im Zeichen der Balance zwischen Chancen und Risiken. Das Portfolio richtet sich dabei an Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung und Branchen wie Automotive, Banken und Finanzdienstleister, Gesundheitswesen, Industrie, Öffentliche Hand und weitere.

Lesen Sie zum Thema "IT-Sicherheit" auch: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

Im Zuge der unternehmerischen Tätigkeiten nehmen das Consulting und somit unter anderem der Part "Seminare" einen wichtigen Stellenwert ein. "Die Nachfrage nach Know-how-Transfer ist in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen", erklärt Ulrich Heun, Geschäftsführer bei Carmao, und fährt fort: "Denn Wissensvermittlung, Mitarbeitersensibilisierung und Aufklärung sind im Umfeld des Informations-Risiko-Managements entscheidend." Daher wurde unter anderem aktuell die "Carmao-Akademie" ausgebaut. Die neue Website bietet einen umfassenden Überblick über Seminare, Coachings, Workshops und Webinare. Diese können mit wenigen Klicks online gebucht werden.

Auch das Kompetenz- und Partnernetzwerk erhält unter der Bezeichnung "Associates" einen besonderen Stellenwert auf der neuen Webpräsenz. Denn Carmao vereint als Komplettanbieter qualifizierte Leistungen unter einem Dach. Den Wachstumskurs spiegelt zudem der Online-Karrierebereich wider. Hier bieten sich Interessenten Perspektiven: ein Überblick über Festanstellungen, Duales Studium, Praktika und Ausbildungsplätze.

Die neue Website zeigt sich alles in allem klar strukturiert, benutzerfreundlich, modern und informativ. Sie entspricht neusten optischen und technologischen Maßstäben. Dabei passt sich das Online-Aushängeschild im Responsive Design dynamisch an die Displays von PCs, Tablets und Smartphones an und steht somit ganz im Zeichen von Mobility. (Carmao: ra)

Carmao: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Einführung einer Risikoprüfung

    Der Bundesrechnungshof (BRH) kritisiert in einem aktuellen Prüfbericht, dass das Verfahren zur Auszahlung der Corona-Prämien an Pflegepersonal "fehlerhaft und missbrauchsanfällig" gewesen sei. Hochrangige Ermittler von Polizei und Krankenkassen bestätigen diese Kritik auch für andere Bereiche des Gesundheitswesens, vor allem wenn sie als "unbürokratisch" herausgestellt werden.

  • Nachweiserbringung für KRITIS digital möglich

    Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) müssen gegenüber dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mindestens alle zwei Jahre nachweisen, dass IT-Systeme, Komponenten und Prozesse, die für den Betrieb elementar sind, nach dem Stand der Technik abgesichert sind. Im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) hat das BSI jetzt die Nachweiserbringung digitalisiert. Somit können Nachweise zu rund 2.000 Kritischen Infrastrukturen durch die KRITIS-Betreiber über das Verwaltungsportal Bund beim BSI eingereicht werden.

  • Gastarife in Grund- und Ersatzversorgung

    Das Kammergericht in Berlin hat die Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die GASAG AG zugelassen. Betroffene Verbraucher können sich jetzt beim Bundesamt für Justiz in das Klageregister eintragen, um an der Klage teilzunehmen. Der vzbv hatte am 16. August 2022 Klage erhoben, weil die GASAG im Winter 2021 in der Grund- und Ersatzversorgung mit Gas teurere Tarife für Neukunden eingeführt hatte.

  • TfS-Leitfaden für den CO2-Fußabdruck

    Im Rahmen der gemeinsamen Initiative " Together for Sustainability" (TfS) haben sich 37 Unternehmen der chemischen Industrie, darunter BASF, auf einen weltweit einheitlichen Leitfaden zur Berechnung ihrer Product Carbon Footprints (PCFs) geeinigt. CO2-Fußabdrücke sind eine wichtige Information zur Steuerung von Emissionen in der Wertschöpfungskette.

  • Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement

    Die Nachrichten über Cyber-Attacken sind mittlerweile allgegenwärtig und haben auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zu einer Sensibilisierung für den Bereich Informationssicherheit beigetragen. In vielen Fällen reagieren Unternehmen mit einem hohen Maß an technischen IT-Sicherheitsmaßnahmen - ohne jedoch die eigentlichen Risiken und deren Auswirkungen auf das Unternehmen zu kennen. Es fehlt ein geeignetes Cyber-Risikomanagement.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen