- Anzeigen -

09.12.15 - Compliance- & Governance-Newsletter


Wichtige Hinweise für die (Rechts-)Sicherheit von Online-Shops
57 Prozent der Befragten räumten ihrer SAP-Software auch in einer digitalen Welt eine zentrale, strategische Bedeutung ein



09.12.15 - Vor dem Weihnachtsgeschäft: Rechtliche Stolperfallen für Online-Shops
Für die meisten Online-Shops steht mit dem Weihnachtsgeschäft jetzt die umsatzstärkste Zeit vor der Tür. Neben einer guten Usability, Performance und gesicherten Verfügbarkeit, dürfen Online-Händler die rechtlichen Anforderungen nicht unterschätzen. "Denn wer hier nachlässig arbeitet, für den kann es nicht nur teure Abmahnungen sondern auch Kaufabbrüche mangels Vertrauen oder Sicherheit hageln", mahnt Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW Group. Der Internet Provider hat einige wichtige Hinweise für die (Rechts-)Sicherheit von Online-Shops zusammengestellt.

09.12.15 - Was in den Medien jedoch weitaus weniger thematisiert wird, ist der Versuch von Regierungen, Unternehmen außerhalb ihrer Gerichtsbarkeit zu regulieren und ihnen gegebenenfalls hohe Geldbußen aufzuerlegen
Sicher haben Sie schon von der geplanten Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der EU gehört, die die Datenschutzrichtlinie von 1995 ablösen soll. Derzeit erlässt jeder EU-Mitgliedsstaat eigene Gesetze, um die Datenschutzrichtlinie zu erfüllen. Doch mit der neuen DS-GVO legt die Europäische Kommission Regeln fest, die für sämtliche EU-Länder gelten. Vielleicht haben Sie auch von weitreichenden Gerichtsurteilen zu Technologie- und Datenschutzthemen, insbesondere in der EU, gehört. Zum Beispiel das 2014 bestätigte Recht auf Vergessenwerden oder die aktuelle Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur Abschaffung des Safe-Harbor-Abkommens aus dem Jahr 2000, das es den 4.000 teilnehmenden US-Unternehmen erlaubte, personenbezogene Daten legal in die USA zu übermitteln.

09.12.15 - Studie von PAC und Secude zeigt neue Anforderungen an Datensicherheit und Datenschutz für SAP-Nutzer auf
Der zentrale Knotenpunkt für Unternehmensprozesse und -daten ist in sehr vielen Organisationen das hauseigene ERP-System von SAP. Daran wird sich im Zuge einer weiteren Digitalisierung der Geschäftswelt nichts ändern, so das Ergebnis einer Erhebung von PAC unter 100 SAP-Verantwortlichen in Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern. Im Auftrag des SAP- und Datensicherheitsexperten Secude wertete PAC verschiedene Studien unter dem Aspekt der SAP-Sicherheit aus. Demnach räumen 57 Prozent der Befragten ihrer SAP-Software auch in einer digitalen Welt eine zentrale, strategische Bedeutung ein – und zwar sowohl im Backend als auch im Frontend. Gleichzeitig jedoch entstehen durch die zunehmende Digitalisierung, Mobilität und Vernetzung, auch im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge, neue Herausforderungen für die Nutzung bewährter Systeme wie SAP und deren Datensicherheit.

09.12.15 - BvD unterstützt Öffnungsklausel in EU-DSGVO
Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e.V. unterstützt einen möglichen Kompromiss im Zuge der geplanten europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) für nationale Spielräume hinsichtlich der Benennungspflichten für Datenschutzbeauftragte (DSB). "In diesem Fall würde die fachliche und unabhängige Unterstützung der Unternehmen durch Datenschutzbeauftragte bei der Herausforderung der Digitalisierungsprozesse bestehen bleiben", sagte BvD-Vorstandsmitglied Rudi Kramer am Donnerstag auf dem BvD-Symposium in Nürnberg. Zugleich begrüßte er die Inaussichtstellung einer Öffnungsklausel zur Regelung des Datenschutzes für öffentliche Aufgaben.

09.12.15 - Kein Betriebsausgabenabzug im Rahmen der Einkünfte aus selbständiger Arbeit bei Nutzung eines nach der sog. 1 %-Regelung versteuerten Dienstwagens eines Arbeitnehmers
Der III. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 16. Juli 2015 (III R 33/14) entschieden, dass ein Arbeitnehmer, der einen ihm von seinem Arbeitgeber überlassenen PKW auch für seine selbständige Tätigkeit nutzen darf, keine Betriebsausgaben für den PKW abziehen kann, wenn der Arbeitgeber sämtliche Kosten des PKW getragen hat und die private Nutzungsüberlassung nach der sog. 1 %-Regelung versteuert worden ist.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

08.12.15 - Thema Regulatorik beherrscht die IT der Finanzwirtschaft

08.12.15 - Umfrage: Bundesbürger sind gegenüber neuen Anbietern von Finanzdienstleistungen skeptisch

08.12.15 - Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet zu Gaspreiserhöhungen

08.12.15 - Bekämpfung der Steuerhinterziehung: Zur wirksamen Bekämpfung der grenzüberschreitenden Steuerhinterziehung wollen die Vertragsparteien die für Besteuerungsverfahren in anderen Vertragsstaaten erforderlichen Informationen über Finanzkonten regelmäßig erheben und ab 2017 dem anderen Vertragsstaat übermitteln

08.12.15 - Gesetzentwurf: Mehr Verbraucherschutz bei Kaffeefahrten

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>